Festlich
Hauptspeise
Party
Schmoren
Schwein
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spanferkelschinken mit Honig - Aprikosen - Soße

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 22.09.2008



Zutaten

für
2 kg Schinken vom Spanferkel
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 TL Ingwer, frisch gerieben
6 Gewürznelke(n)
1 EL Senf, scharfer
2 EL Honig, streichfähiger
½ Orange(n), unbehandelt, den Abrieb davon
⅛ Liter Kalbsfond aus dem Glas
⅛ Liter Weißwein
½ TL Zimt
250 g Aprikose(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Lassen Sie beim Kauf die Haut des Spanferkelschinkens vom Metzger rautenförmig einritzen. Das Fleisch wird gewaschen, trockengetupft, mit Salz und Pfeffer kräftig eingerieben und mit Gewürznelken gespickt. Anschließend legt man das Fleisch in einen Bräter.

Honig und Senf werden mit den Gewürzen und der Orangenschale verrührt. Einen Teil der Mischung auf das Fleisch streichen, der Rest wird mit Wein und Brühe verrührt.

Den Bräter muss man nun auf die mittlere oder untere Schiene im Backofen schieben und den vorbereiteten Spanferkelschinken etwa anderthalb bis zwei Stunden bei 200°C gar braten, dabei gelegentlich mit Bratensaft begießen. Die Aprikosen können Sie in der Zwischenzeit waschen, halbieren und entkernen.

Nach 40 Minuten Bratzeit müssen die halben Aprikosen um das Fleisch herumgelegt und mit der Hälfte der Wein-Honig-Mischung aufgegossen werden. Der Schinken wird nach und nach mit der restlichen Flüssigkeit begossen.

Nehmen Sie das Fleisch wieder heraus und lassen Sie es warm stehen, mit Alufolie umhüllt. Die Soße durch ein Sieb gießen und zu dem Spanferkelschinken reichen, der in Scheiben geschnitten wurde.

Tipp: Gekochte Kartoffelklöße und Rosenkohl, sowie Brokkoli oder grüne Bohnen passen wunderbar als Beilage.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

metalmuffin

Tolles Rezept - besonders in der Weihnachtszeit! Danke für dieses wundervolle Rezept! Habe den Braten am Samstag bei meinem Weihnachtadinner serviert und alle 7 Gäste waren begeistert! Nur leider habe ich in den Metzgereien in meiner Umgebung keinen Spanferkelschinken bekommen - habe stattdessen Schinken vom Jungferkel genommen, da ja nicht so viel Unterschied besteht ^^ Dazu gab es Kartofdelknödel, Speckfisolen (Prinzessbohnen) und mit Honig glasierte Karotten (: Besonders hervorheben möchte ich die Sauce - einfach toll! So köstlich!!! ^^ To make a long story short - 5 Sterne und ein Foto dazu (: <3 muffin

19.12.2011 20:51
Antworten