Frühlingsgratin à la Marlene

Frühlingsgratin à la Marlene

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Reste: Spargel, Gemüsereste, Fisch

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.09.2008



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 Beutel Spargel
½ Pkt. Erbsen
½ Pkt. Gemüse (TK), (z. B. Kohl oder gemischt) oder frisches Gemüse
Salz und Pfeffer
3 Ei(er)
1 Becher Schlagsahne
etwas Butter oder Öl
4 Lachsfilet(s) oder anderes Fischfilet
100 g Schinken - Reste
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen, in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden und in kaltes Wasser legen, salzen und solange kochen, dass sie im Kern noch fest sind. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Einstweilen den Spargel schälen, bzw. wenn man frisches Gemüse verwendet, dieses ebenfalls waschen und schälen oder putzen. Alles Gemüse in kleine Stücke schneiden (ca. 2 cm Stücke).

Die Kartoffeln abgießen, eine Auflaufform mit Butter oder Öl einfetten, und eine Lage Kartoffeln in die Form schichten. Darauf den Spargel legen, wieder eine Lage Kartoffeln, drüber wieder das Gemüse legen, salzen und pfeffern, und die Schinkenstreifen darauf verteilen. Zuletzt noch eine Lage Kartoffeln drüber verteilen, leicht salzen (weil ja das Wasser schon gesalzen wurde) und gut aus der Pfeffermühle pfeffern.

In einem Extragefäß den Becher Sahne mit 3 Eigelben und Paprikapulver verquirlen und gut über das Gemüse und den Kartoffeln verteilen. Darauf legt man die Fischfilets und bäckt dann das Gratin auf der mittleren Schiene, noch ca. 15 Minuten auf Grillfunktion, 220 Grad, bis der Fisch durchgart, ist.

Achtung, dass der Schinken bzw. die anderen Zutaten nicht verbrennen, also ab und zu ein Auge darauf werfen und evtl. dann statt der Grillfunktion auf Heißluft umschalten oder die Temperatur runterdrehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zwergnase92

Hallo, habe Dein Rezept heute ausprobiert, mein Sohn brachte es schnell auf den Punkt:"Ist o.k., aber kein Highlight." Da ist mir das Ganze nebeneinander doch lieber. Schade um den schönen Spargel, dessen Geschmack, genauso wie der des Fisches, vollständig in der Sahnesoße unterging. Sorry, ist nicht unser Geschmack. Liebe Grüße Zwergnase92

06.05.2011 22:15
Antworten