Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Zwiebelgratin - einfache, köstliche Beilage


Rezept speichern  Speichern

simpel, günstig, sensationell - zum variieren und abwandeln

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.09.2008 135 kcal



Zutaten

für
4 Zwiebel(n), rot
2 Zehe/n Knoblauch
1 kl. Glas Weißwein
5 Zweig/e Thymian
1 Schuss Olivenöl
1 TL, gehäuft Meersalz
n. B. Pfeffer, schwarzen (gestoßen)
3 EL Crème fraîche od. Schmand
n. B. Käse, geriebener

Nährwerte pro Portion

kcal
135
Eiweiß
2,20 g
Fett
7,26 g
Kohlenhydr.
7,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebeln schälen, vierteln, Strunk entfernen und die Schichten "aufblättern", am besten in einer Schüssel. Es können genauso andere Zwiebelsorten zusätzlich oder anstelle verwendet werden.
Den Knoblauch schälen, in feine Blätter schneiden und dazugeben. Salz, Pfeffer und Thymian darüber streuen, Olivenöl zugeben und ordentlich durchmischen. Das Ganze in einer flachen Auflaufform verteilen und den Weißwein drübergießen. Mit Alufolie gut abdecken und für mind. 45 min. im Backofen bei ca. 200 Grad schmoren. (Bequem, wenn man gleichzeitig weitere Gerichte im Ofen hat!)

Wenn die Zwiebeln weich sind, Folie entfernen und für einige Minuten grillen, damit die oberste Schicht karamellisiert. Je nach Ofen und Geschmack variieren Temperatur und Zeit hierbei.
Zuletzt die Crème fraiche untermischen, nach Belieben geriebenen Käse hinzufügen und weitere 10-15 Minuten überbacken.

Aufgewärmt schmeckt es noch besser und eignet sich gut als Grillbeilage.

Durch das Dünsten werden die Zwiebeln süßlich und cremig durch den Schmand/Käse. Man kann die Zwiebelmischung auch erst in einer Pfanne dünsten und später im Ofen überbacken.
Versuchen Sie andere Kräuter und verschiedene Käsesorten, es gibt keine Grenzen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sabs110

Wow. Wenig Arbeit, toller Geschmack. Solche Rezepte liebe ich. Habe auch in der Pfanne angebraten und die letzten 10 Minuten im Backofen "den Schliff gegeben". Danke und 5 Sterne fürs Rezept.

01.06.2020 20:15
Antworten
Fiammi

Hallo, dieses Mal mit Kurkuma zubereitet. Habe die Förmchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gestellt. Bei der Sahnemenge habe ich es etwas zu gut gemeint, mein Fehler. Lässt sich auch sehr gut vorbereiten. Ciao Fiammi

19.06.2018 21:52
Antworten
Cusana

Eine tolle, sehr schmackhafte Gemüse-Beilage. Als vegetarisches Hauptgericht schmeckt es mir zu 'chica*s' Quetschkartoffeln mit einem Tomatensalat besonders gut. Besonders super finde ich, dass das Zwiebelgratin so gut vorbereitet werden kann und nur kurz vor dem Servieren noch kurz gratiniert werden muss. Ich gare Zwiebeln, Knofi, Kräuter und Wein in einer Pfanne mit Deckel gut 30 Min. bei mittlerer Hitze a.d. Herdplatte. Dann vermische ich, noch in der Pfanne, die Crème fraîche ordentlich mit den Zwiebeln und fülle alles in Portions-Auflaufformen und gebe den Käse erst direkt vor dem Gratinieren darüber. ***** von mir LG Cusana

26.04.2016 21:35
Antworten
theycallmestacy

wir hatten das gratin gestern als beilage und es hat uns allen sehr gut geschmeckt, wird bestimmt mal wieder gekocht :)

09.02.2014 10:52
Antworten
detundconni

Einfach lecker, genau mein Geschmack, danke für das schöne Rezept!

06.10.2012 20:57
Antworten
eflip

Für uns als totale Zwiebelfans einfach ein Muss, absolut lecker. Hatten das auch als Hauptspeise mit Baguette und Salat. Wird auf jeden Fall noch oft wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!!

28.09.2010 14:48
Antworten
kaddiey

hallo! schönes rezept; wir hatten die doppelte menge als hauptgericht mit frischem baguette. dazu gab's salat. ach ja, außerdem hab ich schalotten genommen (in die könnt' ich mich reinlegen). mit roten zwiebeln wird's das nächste mal gekocht! lg

04.05.2010 17:08
Antworten