Kohlrabi - Kartoffel - Gratin


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.53
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.09.2008 438 kcal



Zutaten

für
800 g Kohlrabi
800 g Kartoffel(n)
250 g Zwiebel(n)
200 g saure Sahne
50 ml Milch
2 Ei(er)
1 TL, gestr. Senf
1 TL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Petersilie, fein gehackt
Salz
2 EL Semmelbrösel
4 EL Käse, gerieben
Öl
Pfeffer, weiß
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
438
Eiweiß
17,88 g
Fett
22,26 g
Kohlenhydr.
39,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kohlrabi, Kartoffeln und Zwiebeln schälen. Kartoffeln waschen.
Das Gemüse in feine Scheiben hobeln.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Gemüse darin goldgelb anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen.

Eine große Auflaufform fetten und das Gemüse einfüllen.

Saure Sahne, Milch und Eier verquirlen. Senf, Paprika und Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung gleichmäßig über das Gemüse gießen.

Semmelbrösel und Käse mischen und über das Gemüse streuen.

Backzeit 45-50 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wuestenhanni

Ich kann die Kommentare der Mittelmäßigkeit bestätigen. Heute habe ich es nachgekocht und bin auch zu der Meinung gekommen: alltagstauglich, nicht mehr und nicht weniger. Allerdings bietet dieses Rezept noch viel Spielraum in Bezug auf Variationen.

22.07.2021 14:59
Antworten
babsi-91

Habe mir mehr von dem Rezept versprochen. Es dauerte auch länger als angegeben und war geschmacklich nicht überragend. Da esse ich doch lieber ganz normales Kohlrabi Gemüse mit Kartoffeln oder Kartoffelgratin. Aber wie immer: alles Geschmacksache ;)

18.10.2017 08:33
Antworten
kleineshexle

Das schmeckte uns so mittelmäßig. Es dauerte leider viel länger, bis es durch war, als im Rezept angegeben. Hexle

04.07.2017 14:07
Antworten
hochdahler

Ein sehr schmackhaftes Alltagsrezept. Angeregt durch die Kommentare habe ich das Ei weggelassen und auch Speckwürfel (hatte ein paar Reste) dazugetan. Wird auf jeden Fall noch öfter gekocht.

13.06.2017 13:35
Antworten
voyaga81

Hatte dieses Rezept schon vor einiger Zeit gespeichert und dann heute ausprobiert. Geschmacklich war es gut. Hatte noch ein paar Schinkenwürfel rangetan. Durch das Hobeln vorab war auch alles gut durch. Leider war es mir zu trocken und mit dem gestockten Ei ist auch nicht meins. Schade, denn optisch war das Gratin als es aus dem Ofen kam echt lecker.

19.02.2017 20:04
Antworten
dbartel

Hallo Schmausimausi, bei der Suche nach Verwertung eines großen Kohlrabis bin ich auf Dein Rezept gestoßen. Anstatt saurer Sahne habe ich Schmand genommen (musste auch verbraucht werden;-) ) und habe zusätzlich noch 300g krümelig gebratenes, gemischtes Hackfleisch mit eingearbeitet. Die Idee mit dem Anbraten des Gemüses in einer Pfanne war für mich neu (sonst höchstens vorgekocht), aber ausgezeichnet. Dadurch schmeckte der Gratin noch etwas rustikaler. Danke für die Anregung. LG, Dieter

12.10.2016 13:27
Antworten
sonrisa77

Wir haben heute diesen leckeren Gratin gemacht. Das Gemüse hab ich gleich in der Bratpfanne gelassen, fertig gemacht und dann in den Backofen geschoben, wo das Ganze in 35 Minuten bei 175° fertig war.

17.05.2016 22:03
Antworten
grete23649

Hallo Schmausimausi, heute ausprobiert, ab sofort unsere Nummer 1 unter den Kohlrabigerichten lbg, grete 23649

05.08.2014 13:16
Antworten
Wildkraut

Hallo schmausimausi, ich bin ja nicht so der Kohlrabi-Fan. Aber wenn er dann doch mal in der Gemüsekiste ist, dann will ich den auch lecker zubereiten. Mit deinem Rezept absolut kein Problem. Sehr, sehr lecker. In dieser Art und Weise werden wohl einige der kommenden Kohlrabis von mir zubereitet! Danke für das tolle Rezept! LG, das Wildkraut

11.06.2010 19:45
Antworten
rkangaroo

Hallo schmausimausi, danke für dieses sehr leckere, sowie schnell und einfache Rezept! Habe das Gericht genau nach Rezept gemacht und kann nur dazu sagen, daß es uns prima geschmeckt hatte. Auf jeden Fall wars mal eine gute Variation mit Kohlrabi und ich werde es garantiert öfters kochen. Gruß aus Australien rkangaroo

11.11.2008 06:55
Antworten