Beilage
Deutschland
einfach
Europa
gekocht
Gluten
Lactose
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spätzle

mit Magerquark gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 21.09.2008 347 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl, gesiebt, oder 200 g Mehl und 50 g Grieß
250 g Magerquark
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er) oder 8 Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
347
Eiweiß
22,27 g
Fett
6,84 g
Kohlenhydr.
47,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Will man festere Spätzle - den Grieß dazu geben. Will man gelbe Spätzle - Eigelb statt ganzer Eier.

Gesiebtes Mehl, Magerquark, Salz und Eier mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten und kneten, bis der Teig Blasen wirft. Sollte der Teig zu fest sein, noch ein Ei dazu geben. Der Teig soll zäh vom Kochlöffel fallen.

Den Teig durch einen Spätzlehobel in kochendes Salzwasser drücken. Kurz aufkochen lassen, abseihen und in kaltem Wasser abschrecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe die fertigen Spätzle in ein wenig Butterschmalz angebraten. Ciao Fiammi

28.11.2019 17:53
Antworten
schnucki25

schönes Rezept und sehr lecker....habe sie zum Schluss auch nochmal mit Butter in Pfanne geschwenkt. LG

20.11.2019 20:39
Antworten
DolceVita4456

Bei uns gab es diese leckeren Spätzle zu Gulasch und Blaukraut. Wir mögen es gerne, wenn die Spätzle entweder noch in Butter geschwenkt werden, oder mit in Butter gerösteten Semmelbröseln verfeinert werden. LG DolceVita

29.03.2018 14:40
Antworten
Anaid55

Hallo ottotto, ich habe meine Spätzle noch nie mit Quark gemacht. Schmecken echt lecker und so fluffig. LG Diana

02.03.2018 15:55
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker sind die Spätzle da ich ein bisschen Vollkornmehl mit hinein habe, musste etwas mehr Flüssigkeit dazu. Danke für das Rezept LG Patty

17.12.2017 15:45
Antworten
ottotto

@s-fuechsle Es freut mich sehr, dass du die Spätzle mit Quark gemacht hast und sie gelungen sind. Das mit dem Salz ist Geschmacksache, kann jeder so machen wie er möchte. Genauso die Menge, bei uns reicht diese Menge als Beilage für 4 Personen, allerdings als Käsespätzle reicht es für 2 Personen.

28.12.2011 22:16
Antworten
s-fuechsle

Hallo ottotto, gestern gab es meine ersten Spätzle mit Quark. :o) Geht wirklich flink, der Teig, und ich habe auch nichts mehr zugeben müssen. Rezeptmenge für 2 Personen. Allerdings ist eine Prise Salz zu wenig. Obwohl ich lieber salzarm koche, aber beim nächsten Mal kommt halt mehr hinein! ;-) Es gab deine Spätzle zu Putenkeulen mit Blaukraut. War sehr lecker! Viele Grüße, s-fuechsle

28.12.2011 06:06
Antworten
ottotto

Hallo s-fuechsle, vielen Dank für die Fotos. Die sind so toll da bekommt man richtig Apettit. Liebe Grüße ottotto

27.01.2012 09:07
Antworten
ottotto

Hallo sigi21, es freut mich sehr, daß dir diese Spätzle mit Quark so gut schmecken. Ich finde sie sind auch ganz einfach zu machen. Neuerdings gebe ich noch etwas Muskat dazu (habe ich im CK gelesen), schmeckt gut, wer Muskat mag.

06.05.2010 12:26
Antworten
sigi21

Das sind die besten und einfachsten Spätzle die ich kenne! Und wir lieben sie, als Beilage oder Hauptgericht (Käsespätzle!) Klasse! Danke für dieses Rezept!

06.05.2010 11:45
Antworten