Backen
Brot oder Brötchen
einfach
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Knoblauchbrot

pikant zum Knabbern - reicht für 4 Fladen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.09.2008



Zutaten

für
500 g Mehl
175 ml Bier
175 ml Wasser
1 TL Salz
10 Zehe/n Knoblauch
1 Tasse Olivenöl
Salz
Pfeffer, schwarzer
Gewürzmischung für Pizza

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Mehl mit Bier, Wasser und Salz zu einem Teig verkneten (der Teig muss nicht "gehen"). In vier Stücke teilen und jedes Stück hauchdünn (!) ausrollen.

Den Knoblauch abziehen, klein hacken und mit Olivenöl mischen. Dann auf den Teigfladen großzügig verteilen und dabei den Rand nicht vergessen. Bei beiden Zutaten nicht geizen! Anschließend mit Salz, Pfeffer und Pizzagewürz bestreuen. Beim Salz vorsichtig sein, dass es nicht zu salzig wird, aber auch nicht zu wenig ist - am besten nach dem ersten Fladen mal probieren.

Den Backofen auf 220°C vorheizen und die Fladen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ca. 7-10 Minuten nacheinander backen. Dabei kann das Brot ruhig einen dunkleren Goldton annehmen, damit es schön knusprig wird.

Am besten direkt aus dem Ofen servieren. Es schmeckt aber auch noch abgekühlt zu einem Glas Wein oder Bier gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danielfriz104

Sehr gut und einfach. Die Gewürze können auch gleich mit in das Olivenöl.

31.12.2017 13:58
Antworten