Schokoladenbrötchen


Rezept speichern  Speichern

mit Quark - Öl - Teig

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.09.2008 5121 kcal



Zutaten

für
500 g Magerquark
12 EL Milch
12 EL Öl
600 g Mehl
1 ½ Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
200 g Zucker
100 g Schokolade (Milchschokolade)
60 g Schokolade (Zartbitterschokolade)
2 Prisen Salz
1 Ei(er), verquirltes, zum Bestreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
5121
Eiweiß
155,79 g
Fett
153,94 g
Kohlenhydr.
761,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schokolade zerkleinern (nach Geschmack kann der Anteil von Milch- und Zartbitterschokolade ruhig variieren, man kann auch Luftschokolade nehmen). Dann alle Zutaten - bis auf das Ei - in eine Schüssel geben und verkneten. Aus dem Teig nun Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C - 200°C auf der mittleren Schiene ca. 15-20 Minuten backen (bei der genannten Menge evtl. in 2 Durchgängen).

Die Brötchen vor und nach dem Backen mit dem verquirlten Ei bestreichen (kann man auch weglassen, sieht nur schöner aus).

Diese Menge ergibt ca. 24 relativ kleine Brötchen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RoxyWhv

Hallo, das Rezept hört sich unglaublich lecker an, würde ich gerne ausprobieren.mich würde nur interessieren wie viele Kalorien ein Brötchen ungefähr in dieser Größe hat, da ich nach leichteren Alternativen Suche als die Bäckerware. über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. LG

24.02.2016 23:02
Antworten
Cookies_World

Absolut lecker - bei mir wurde der Teig überhaupt nicht klebrig, sondern er war sehr griffig und ließ sich wunderbar kneten. Ich habe aus einem Drittel des Teiges acht Brötchen zum Frühstück gemacht (hab noch Rosinen reingetan), und aus dem Rest nachmittags einen Kastenkuchen (mit etwas eingearbeitetem Birnenkompott). Beides ist einfach super geworden!

02.02.2014 18:14
Antworten
Joycex3

Sehr gutes Rezept :-) Anstatt Schokolade Cranbeeries in den Teig zu geben, ist auch nur zu empfehlen! Sehr lecker

01.06.2013 21:42
Antworten
gela147

sind seeeehr leeeecker, daaanke, werde ich öffter machen !!! statt schokolade auch mal käse genommen, auch lecker !! lg gela

06.03.2013 15:08
Antworten
SpongeStone

Hallo Ich als jemand, der bisher primär mit Hefeteig rumgematscht hat und nun mal diesen Quark-Öl-Teig probierte, bin doch ein wenig entteuscht. Der Teig geht zwar auf, wird aber nicht fluffig, wie man das von jenen Schokobrötchen vom Bäcker kennt. Geschmacklich sind die Brötchen jedoch echt gut. Tipp zur Zubereitung: Der Teig ist äusserst Klebrig. Da hilft es, wenn man seine Finger zuvor in's verqirlte Ei steckt und dann erst den Teig aus der Rührschüssel greift. Nun noch Kugeln draus formen und ab auf's Backpapier. So hat man sich den Schritt des Bestreichens gespart und hat keinen Teig an den Fingern kleben, was das Formen von Kugeln enorm vereinfacht. Was einem jedoch nicht erspart bleibt, ist das Händewaschen. Glibber. Negative Kritik Ich habe anstelle von Backpapier eine Silikon Backfolie benutzt. Meine Brötchen sind auf der Unterseite am äusseren Rand etwas dunkel geworden. Besonders die Schokostückchen in diesem Bereich waren ungeniessbar. Liegt das an der Silikon Backfolie, oder besteht das Problem bei der Verwendung von Backpapier ebenso? Gebacken habe Ich bei satten 200°C. Fazit Auch wenn die Brötchen ganz gut geschmeckt haben, muss ich die nicht nochmal machen. Ich werde mich statdessen nach einer Fluffigeren Variate umschauen. Wer auf fluffigkeit verzichten kann, hat durchaus meine Empfehlung zu diesem Rezept zu greifen. Es ist sehr einfach umzusetzen und das Resultat ist sowohl optisch als auch geschmacklich ansprechend. Mit freundlichem Gruß Schwamm

05.01.2011 21:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Brötchen sind geschmacklich ganz gut, leider sind meine nicht so flufflig...muss wohl was falsch gemacht haben.

02.07.2010 13:45
Antworten
azmin

Wirklich sehr lecker!! Ein gutes Rezept, um überschüssige Osterschokolade loszuwerden. =) Vielen Dank für das Rezept!

22.03.2010 10:05
Antworten
mzilli1

Hallo, also diese Schokobrötchen sind echt spitzenklassee!!!! Ich bin so oder so begeistert vom Quark-Öl-Teig und auch diese Variante ist sehr schnell aber super lecker!!!! Danke für das Rezept. LG mzilli1

21.03.2010 18:43
Antworten
0Emma

Hallo! Ich habe die Brötchen zum Sonntags- Brunch gebacken, sind super gut angekommen! Ich habe nur das halbe Rezept gemacht und die Brötchen recht klein gemacht. Super Rezept, Danke! Liebe grüße 0Emma

06.07.2009 19:03
Antworten
fragolina888

Hallo Alydie, diese Brötchen sind - genauergesagt: waren :):) so lecker! Und so schnell gemacht. Und schön aussehen tun sie auch noch. Habe dir Fotos hochgeladen. LG fragolina888

20.01.2009 00:00
Antworten