Risotto Viola


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rotkohl - Orangen - Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 20.09.2008 400 kcal



Zutaten

für
150 g Rotkohl, gehobelt oder fein geschnitten
20 g Butter
¼ Zwiebel(n), klein gehackte
150 g Reis (Risottoreis)
1 Liter Gemüsefond
½ Glas Rotwein, kräftiger
2 Orange(n), der Saft davon
etwas Zimt
etwas Salz
etwas Pfeffer
4 EL Parmesan, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Butter in einer hohen Pfanne zerlassen und die Zwiebeln und den Rotkohl darin anschwitzen. Den Reis zugeben und kurz mitbraten. Den Orangensaft hinzu geben (Schalen beiseite legen, wird zur Dekoration gebraucht). Den Rotwein und den Gemüsefond zufügen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Etwas mit Zimt, Pfeffer und Salz nach Bedarf würzen. Zum Schluss den Parmesan unterrühren.

Während des Kochens inzwischen dreieckige Zähne oder ein anderes Muster in die Ränder der Orangenschalen schnitzen und beim Anrichten des Tellers als Dekoration verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Watzfrau

Hätte ich nicht erwartet, aber das ist eines der besten Risotti, die ich bisher gegessen habe. Den Orangenschalenabrieb habe ich auch verwendet und soviel Gemüsebrühe musste es auch nicht sein. Danke für das tolle Rezept!

09.11.2021 18:44
Antworten
Destitute

Jaja, das sind doch die Rezepte, die ich sooo gerne finde und ausprobiere! Warum? Es sind die Perlen, wo jeder erst einmal "meh" schreit und sie am Ende begeistert wären. :) Ich weiß, dass es so nicht angedacht war, aber ich bin wegen einem offenen Glas Rotkohl auf dieses rezept gestoßen, entsprechend habe ich den eigentlich "frischen Rotkohl" mit dem aus dem Glas ersetzt und konnte so den nicht vorhanden Rotwein weglassen. (welcher aber selbst dann noch sehr gut passen würde und Geschmack reinbringen würde) Ansonsten habe ich noch normalen O-Saft genommen (Hier habe ich den Saft von 1 Orange einmal mit 100ml bemessen, passte sehr gut). Ansonsten sollte man sich nicht erschrecken lassen, die Brühe+Orangensaft sieht im ersten Moment seeeehr viel aus und es scheint beim langsamen köcheln auch nicht besser zu werden und man denkt man muss sich auf Suppe einstellen, dem ist aber nicht so. Nach entsprechender Kochdauer ist alles schön schlotzig und bereit den Parmesan zu empfangen. Hier noch ein kleiner Tipp, da die Brühe und der Parmesan schon recht würzig und salzig sind, zumindest mit dem salzen etwas vorsichtig sein! Für mich war es ein supoer Rezept. der Osaft, der leicht hinte rauskam, mit der wirklich schönen Zimtnote (auch hier lieber erst einmal weniger als mehr) und der würzige Parmesan. Danke für diese schöne Kombination! Was ich allerdings sagen muss ist, dass der Rotkohl sich etwas verlor im Geschmack. Aber ich denke es ist hier wie mit dem Apfel im Rotkohl. Auch wenn man ihn nicht schmeckt, war er essentiell für den Gesamtgeschmack. (wobei mit frischem ist es sicher noch was ganz anderes :D)

04.04.2017 20:48
Antworten
Tintenfischlii

Ups war noch nicht fertig mit schreiben. (lacht). Also ich habe dein rezept heute zum erstenmal gekocht und es ist suuper lecker geworden und ganz einfach zu kochen. Ich bin ein totaler risotto liebhaber und immer auf der suche nach neuen rezepte. Vielen vielen lieben Dank für dieses 5 sterne rezept. Liebe Grüsse aus der Schweiz

01.01.2015 14:22
Antworten
Tintenfischlii

Super leckeres Risotto

01.01.2015 14:18
Antworten
stoessel

Kenne dieses Rezept von einer Italienerin mit fein geschnittenem Radiccio und Parma-Schinken. Kann ich nur empfehlen! Bopperle

28.03.2010 12:27
Antworten
Foodfreak

Besten Dank für das Kompliment. Diese Beilage kommt wirklich immer sehr gut an bei meinen Gästen und sorgt für Kommentare. Es gibt Leute, die meinten das Monster würden den Risotto erbrechen ... :)

13.10.2008 14:12
Antworten