Kartoffelauflauf Berner Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.03.2003



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), rohe, geschält
150 g Käse (Emmentaler)
100 g Schinken oder Speck gewürfelt
2 Ei(er)
1 dl Milch
2 dl Rahm
½ TL Salz
Pfeffer
Muskat
50 g Käse (Sbrinz), gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln und Emmentaler an der Röstiraffel reiben. Kartoffeln, Emmentaler und Schinken/Speck vermischen und in eine Auflaufform füllen. Eier, Milch, Rahm und Salz gut verquirlen, mit Pfeffer und Muskat abschmecken und über die Kartoffeln gießen. Am Schluss mit dem Sprinz bestreuen.45-50 Minuten auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

qgczpnnnhp

Super lecker, sehr empfehlenswert. Statt Sprinz Parmesan genommen, schmeckt auch. Ansonsten alles original gelassen.

13.05.2021 16:37
Antworten
MonCheri2

Sehr lecker. Den Auflauf gab es heute zum Mittag bei uns. Die angegebene Menge reicht für 3 Erwachsene als Hauptmahlzeit. Es gab noch Rote Beete dazu. Ich habe statt Rahm 250 ml fettreduzierte Kochsahne verwendet und den Sbrinz gegen Bergkäse getauscht. Als Schinken habe ich 75 g Katenschinken genommen. Überbacken habe ich den Auflauf bei 180 °C Umluft (ohne Vorheizen) in 55 Minuten.

08.01.2021 15:03
Antworten
Carey1005

Hallo, was sind denn DL ?

27.12.2020 12:44
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Carey, 1 dl (Deziliter) ist 100 ml an Flüssigkeit. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

27.12.2020 15:35
Antworten
Flim-Flam

Superlecker !!! "Kartoffelkuchen" als Bezeichnung wäre auch zutreffend, weil die Erdäpfel so wunderbar wie ein Teig aufgingen. Habe die Kartoffeln 10 Minuten vorgekocht und dann gepellt. So konnten sie mehr Sauce aufnehmen und ließen sich auch besser "röstiraffeln". Die Schweizer Herkunft des Autors/Rezeptes ließ sich nicht verleugnen. Die Käsesorte war mir auch nicht geläufig, auch die ungewohnten DL-Angaben. Egal: Es leben die Eidgenossen hoch, die solche Gerichte weitergeben! Gruß aus Berlin-Neukölln Flim-Flam

23.04.2020 19:11
Antworten
smolkovic

Hallo, 1 dl sind 100 ml, also 2 dl 200 ml. Dezi = der 10te Teil. Also 1 dl = 1 Deziliter = 1 l : 10 = 1000 ml : 10 = 100 ml. Alles klar. Klingt komplizierter als es ist. Gruß rosismo

13.03.2004 13:21
Antworten
frannie

Was isr denn dl ????? Gruss Frannie

02.02.2004 23:32
Antworten
qld123

hat mir sehr gut geschmeckt, ohne zufiel gemuese gruss armin

24.09.2003 13:19
Antworten
papagena_2

@ Tortelliniterror Du kannst gerne Gemüse zugeben, dann ist es aber nicht mehr das Originalrezept LG papagena

15.09.2003 15:36
Antworten
tortelliniterror

Schmeckt wie ein warmer Käsekuchen mit Speck drin, die Kartoffeln kommen gerieben nicht richtig zur Geltung. Eigentlich relativ lecker, aber man sollte noch mehr Gemüse einbringen. Ich hab noch Champignons dazu gemacht!

24.05.2003 09:07
Antworten