Muffins mit Milchbubbi

Muffins mit Milchbubbi

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.09.2008



Zutaten

für
200 g Sauerteig, Milchbubbi ( Weizensauerteig mit Milch geführt), siehe Text*
2 Tasse/n Mehl, (welches man bevorzugt) Vollkorn Weizen oder ähnliches
1 Tasse Zucker
2 Tasse/n Ei(er), kommt auf die Größe an (ich nehme kleine und brauche dann 3)
200 g Nüsse, gemahlene (nach Geschmack)
1 Pck. Vanillinzucker
1 Tasse Milch
1 Tasse Öl, ( Rapsöl o.ä.)
1 Tasse/n Schokostreusel
1 TL, gehäuft Sauerteig - Krümel (vom Roggensauerteig) ganz feiner, oder ein Pck. Backpulver
2 EL Kakaopulver, echtes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
*Die Zubereitung von dem Milchbubbi geht folgendermassen:
Ein wenig Roggensauerteig (1 El.) auf ca. 200g Weizenmehl (auch Vollkorn) mit Milch soweit anrühren, dass es eine etwas flüssig/feste Konsistenz ergibt. Das Ganz abdecken (locker, wegen der Gase) und über Nacht warm stehen lassen (mindestens 12 Stunden). Dann ist der Milchbubbi gebrauchsfähig.

Die Zutaten der Reihe nach in eine große Schüssel schütten und dabei mit dem Mixer/Quirl zwei bis drei Minuten mischen.

Die Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Teig hineingießen. Die Muffins, wenn ohne Sauerteigkrümel, können direkt in den Backofen. Die Muffins mit Sauerteigkrümel müssen 30-60 Minuten gehen.

Das Ganze wird bei ca. 160 Grad im Backofen so 45 -70 Minuten gebacken.
Nach dem Backen die Muffins stürzen und auf dem Grillrost auskühlen lassen.
Die Muffins sind bis zu zwei Wochen haltbar. Bitte nicht luftdicht aufbewahren, dann werden sie klebrig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mounikou

Kann gar nicht glauben, dass dieses tolle Rezept bis jetzt noch nicht bewertet und kommentiert wurde o.O Bin grade im akuten Sauerteig-Fieber und hab deshalb diese Muffins ausprobiert. Ich habs leicht abgewandelt und die Rezeptangaben halbiert, sowie die Schokostreusel durch geraspelte Äpfel ersetzt und ca. einen TL Zimt dazu gegeben, dadurch schmecken sie auch noch weihnachtlich :) Die Muffins werden wirklich wunderbar saftig und waren in meinem Ofen auch nach 45min fertig gebacken. Ob sie wirklich so lange so frisch bleiben kann ich wahrscheinlich nicht mehr beobachten - so schnell gehn die Dinger weg ;) Also vielen Dank für das wirklich einfache und tolle Rezept! :)

25.10.2014 16:03
Antworten