Pflaumenauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.09.2008



Zutaten

für
5 Ei(er)
140 g Butter
180 g Zucker
500 g Quark (Topfen)
210 g Grieß
1 TL Backpulver
etwas Zitronenschale
300 g Pflaume(n) / Zwetschgen
einige Mandelblättchen
etwas Zucker
einige Butter, in Flöckchen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eier trennen, das Eiweiß zu Schnee schlagen.

Eigelb mit Butter und Zucker schaumig rühren, Quark untermengen, Grieß, Backpulver und Zitronenschale dazugeben.

Den Eischnee unterheben. Die Pflaumen unter den Teig mengen.

Eine Auflaufform mit Butter befetten, die Masse einfüllen, mit Mandelblättchen und Zucker bestreuen. Butterflöckchen draufsetzen und bei 180°C ca. 50 min backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sandybee

Ich hoffe, dass es dieses Mal klappt! Liebe Grüße, Sandra

28.07.2018 18:50
Antworten
Gipsauge

echt? Schnee hatte ich auch gemacht...hmmm jetzt habe ich das Gleich nit fertigem Griess grad angesetzt.

28.07.2018 17:06
Antworten
Sandybee

Hallo Gipsauge! Es tut mir leid, dass der Auflauf bei dir so hart geworden ist. Wie meinst du das mit fertigem Grieß? Ich kaufe hier in Österreich immer den herkömmlichen Weizengrieß, der bei den Mehlen erhältlich ist. Und genau diesen verwende ich auch. Bei mir wird dieser Auflauf immer sehr fluffig, was bestimmt am Eischnee liegt. Liebe Grüße, Sandra

25.07.2018 13:50
Antworten
Gipsauge

Wenn ich mir die Bilder ansehe, muss ich davon ausgehen, dass Ihr fertigen Griess benutzt habt. Ich habe Griesspulver benutzt, entsprechend hart ist das ganze geworden und ich bin ziemlich enttäuscht. Vielleicht solle man das im Rezept ergänzen, dass man hier bereits fertigen Griess nutzen muss.

24.07.2018 11:12
Antworten
patty89

Hallo ich habe auch eine Menge für Dessert gemacht und gut Pflaumen rein, die vorher in Rotwein gekocht wurden. Gebacken habe ich den Auflauf in einer kleinen Form. Das war sooo lecker. Danke fürs Rezept LG Patty

21.10.2015 20:22
Antworten
Spirale

Hallo Sandra, das ist wohl eine richtige Mahlzeit und nicht nur ein Dessert. Ich hatte von allem etwas weniger genommen, weil es ein Dessert sein sollte bei mir. Man sollte aber die Pflaumen nicht reduzieren wenn man eine kleinere Portion haben will, es sei den man hat eine entsprechend kleinere Form. Die hatte ich nicht, und entsprechend musste ich die geringere Menge auf die große Fläche verteilen. Dadurch waren es etwas zu wenig Pflaumen. Aber das lag ja nicht an dem Rezept. Das hat sehr gut geschmeckt (da wo Pflaumen waren). Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

12.10.2015 02:37
Antworten
missmarple295

Hallo, auch uns hat dein Pflaumenauflauf super lecker geschmeckt. Danke für die tolle Idee und das Rezept. Von mir gibt es dafür 5 Sternchen. LG

31.01.2015 11:33
Antworten
Sandybee

Danke für deinen Kommentar, die Fotos und die tolle Bewertung! Lg, Sandra

12.12.2013 14:40
Antworten
bross

Hallo, der Pflaumen-Auflauf ist ganz große Klasse! Habe ihn Zwetschgen, die ich vorher in Rotwein kurz aufgekocht habe zubereitet. Es hat ganz wunderbar geschmeckt. Schnell zubereitet und oberlecker! Bestimmt bald wieder! Danke für das tolle Rezept! LG! bross

13.10.2013 16:52
Antworten