Europa
Griechenland
kalt
raffiniert oder preiswert
Snack
Sommer
spezial
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kalte griechische Gurken - Joghurt - Suppe

Ein ideales Sommeressen- schnell gemacht , frisch & lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.09.2008



Zutaten

für
1 große Salatgurke(n), geschält, längs halbiert
3 Schalotte(n), geschält, fein hehackt
4 Becher Joghurt, griechischer á 150g
1 Becher Schmand, á 150g
200 g Cherrytomate(n), geviertelt
etwas Petersilie, fein hehackt
etwas Minze, fein gehackt
etwas Koriandergrün, fein gehackt bzw. Korianderpulver
2 Stück(e) Knoblauchzehe(n), gepresst
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
einige Pinienkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Gurke in sehr dünne Scheibchen hobeln. In eine Schüssel geben, mit etwas Salz bestreuen, etwa zehn Minuten ziehen lassen.
Schalotten und Knoblauch mit dem Joghurt und dem Schmand mittels Schneebesen verrühren.
Wenn die Gurken ihre Flüssigkeit abgegeben haben, diese abtropfen lassen. Flüssigkeit auffangen und mit dem Joghurt verrühren, leicht pfeffern und salzen, Kräuter (und ev. Korianderpulver) darunter rühren.
Gurkenscheiben zum Joghurt geben, gut mischen, dann die Suppe zugedeckt für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Pinienkerne ohne Fett in Teflonpfanne leicht rösten. Vor dem Servieren die Tomaten und die Pinienkerne unter die Suppe rühren, mit etwas Minze garnieren.

Dazu passt feines Knoblauchbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nimje1805

hmm sagen wir mal so, wir haben es dann als Zarziki genommen, dafür ist es sehr lecker, als Suppe? Wer es mag. vom Geschmack her ist es gut, nur zu dick. meine Meinung, jeder empfindet es anders.

29.07.2019 14:53
Antworten
VitoBrown

Ist ganz lecker, aber wirklich als Suppe kann man das nicht bezeichnen. Ich finde es ist eher ein Dip.

26.07.2018 10:02
Antworten
MonCheri2

Die "Suppe" hat mir ganz gut geschmeckt. Ich habe die Gurke nicht geschält und auch nicht in Scheiben geschnitten, sondern geraspelt. Noch ein guter Schuß Milch mit rein und es hatte die Konsistenz einer Suppe. Das Ganze habe ich dann 24 Stunden durch ziehen lassen im Kühlschrank. LG MonCheri2

28.06.2018 14:20
Antworten
marvderdarf

etwas Wasser hinzu, Tomaten rausgelassen und einen Schuss Zitronen oder Limettensaft ein Paar Lauchzwiebeln habe ich als Deko verwendet und ein paar schwammen in der Suppe. Tolles Sommer"süppchen" :D

07.07.2016 13:56
Antworten
Harzdame

Hallo! Uns hat die "Suppe" heute bei heißen Temperaturen sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße aus dem Harz! Harzdame

08.06.2014 13:50
Antworten
Sandbox

Ich stimme trickynicy zwar zu, was die Bezeichnung des Gerichts betrifft, es hat uns jedoch trotzdem anständig geschmeckt und Temperaturen von 35°C erträglich gemacht, so dass ich drei Sterne für "ganz gut" vergeben habe.

14.07.2010 20:38
Antworten
Kristina_1978

Hallo Goldmannpark, wir fanden Deine Gurken-Joghurt-Suppe von der Konsistenz vollkommen perfekt, der Geschmack war herrlich frisch und lecker. Die (nicht in meinem Vorrat vorhandenen) Pinienkerne habe ich durch Walnüsse ersetzt, aber das ist nun wirklich nebensächlich. Liebe Grüße Kristina

29.08.2009 00:14
Antworten
Goldmannpark

Freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat! Bei den Temperaturen genau das Richtige, finde ich! Liebe Urlaubsgrüße aus der Schweiz sendet Karina!

29.08.2009 09:30
Antworten
trickynicy

hallöchen :) leider kann ich das rezept nur mit 2 sternen bewerten, nicht falsch verstehen, es schmeckt sehr lecker, habe etwas anderes erwartet unter "suppe", wenn dann würde ich es als zaziki-suppe bezeichnen :)

20.02.2009 17:36
Antworten
Goldmannpark

Kein Problem! Wenn es nicht flüssig genug ist kann man einen Teil der Gurken, ähnlich wie bei der klassischen Gurkensuppe, auch passieren. Dann dürfte es in jedem Fall "suppig" genug sein:)! LG Karina

08.05.2009 21:05
Antworten