Bewertung
(37) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
37 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.09.2008
gespeichert: 1.340 (0)*
gedruckt: 5.620 (7)*
verschickt: 81 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2003
15.614 Beiträge (ø2,93/Tag)

Zutaten

800 g Lachsfilet(s), mit Haut
1 Bund Dill
1 Bund Petersilie, glatt
1 Bund Schnittlauch
125 g Butter, zerlassen
  Meersalz
  Pfeffer, aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lachsfilet unter fließendem Wasser gut waschen. Mit Haushaltspapier trocken tupfen.

Die Butter in einer kleinen Pfanne oder der Mikrowelle gerade so schmelzen, dass sie noch nicht ganz flüssig sondern eher cremig ist.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Dill und Petersilie waschen und trocken schleudern, dann sehr fein schneiden.

Ein Stück Alufolie, das doppelt so groß ist wie der Lachs, auf ein Backblech legen. Darauf den Lachs mit der Hautseite nach unten legen.
Die Grätenseite mit der weichen Butter großzügig einpinseln. Gehackte Kräuter darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer bestreuen.
Die restliche Butter auf den Kräutern verteilen und aus der Alufolie ein sehr dichtes Paket falten.

Backofen auf 180°C vorheizen und den Fisch 15 Min. garen, dann auf 100°C zurück schalten und weiter 10 - 15 Min. je nach Dicke des Lachses garen. Der Fisch sollte innen schön saftig und gerade noch glasig sein.

Mit Reis und einem Salat servieren.
Als Sauce eignet sich die geschmolzene Butter und der ausgetretene Fischsaft, der sich im Päckchen gesammelt hat.