Backen
Deutschland
einfach
Europa
Gluten
Kuchen
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


250er Thüringer Streuselkuchen

Saftiger einfacher Blechkuchen - idiotensicher

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 386 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 19.09.2008 8578 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
250 g Zucker
4 Ei(er)
2 TL Backpulver
250 g Mehl
1 Schuss Milch, evtl.

Für die Streusel:

250 g Butter
250 g Zucker
400 g Mehl

Für den Guss:

250 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
8578
Eiweiß
105,21 g
Fett
468,92 g
Kohlenhydr.
980,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Aus Butter, Zucker, Eiern, Backpulver und Mehl einen cremigen Teig herstellen, bei Bedarf einen Schuss Milch hinzugeben. Den Teig auf ein tiefes, mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen.

Die Zutaten für die Streusel zu dicken Streuseln verarbeiten und auf dem Teig verteilen. Bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 min backen, die Streusel sollten leicht braun sein.

Direkt nach dem Backen die Sahne gleichmäßig auf den heißen Kuchen gießen. Idealerweise über Nacht ziehen lassen.

Traut euch, Leute, das Ergebnis wird euch umhauen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katha1809

Das Rezept ist sehr simpel, gut erläutert und der Kuchen ist gelungen. Allerding - aber das ist wohl nun mal Geschmackssache - fehlt mir etwas. Ich werde ihn definitiv noch mal backen, allerdings dann wohl mit Vanille, Buttervanille Aroma oder Zitronenabrieb.

14.10.2019 16:12
Antworten
Bienchen_1984

Sehr leckerer Kuchen. Heute gebacken, allerdings mit Äpfeln aus dem Garten, einfach auf den Teig. Streusel direkt drüber und ab in den Ofen. 200 ml Sahne haben gereicht, Löcher mit einer Nadel in das Tetra-Pack haben das Begießen deutlich erleichtert. Gebacken wurde er 30 Minuten im mittleren Einschub. Wir genießen gerne ein Stück Kuchen, jedoch der Kalorien wegen mit Margarine und Karamelltraum Zucker. Dem Geschmack macht das nichts aus. Danke für das Rezept. Wird es öfter geben. 5 Sterne.

09.10.2019 20:40
Antworten
Maja211

Der Kuchen ist der Hammer!

05.10.2019 16:07
Antworten
chixxenlady

Habe das Rezept gestern Abend ausprobiert. Das Rezept ist super! Allerdings wenn man Frucht reingibt, sollte man den Boden vorher kurz alleine backen. Und ich würde beim nächsten mal etwas weniger Zucker nehmen.

12.09.2019 11:27
Antworten
Pamucle

Mir ist der Kuchen leider nicht so richtig gelungen, d.h., nicht so wie ich es erwartet hätte. Durch die schweren Streusel (sind im Teig versunken) ist der Rührteig nicht aufgegangen und ziemlich „tätschig“ geworden🥴. Werde es aber noch ein 2. Mal versuchen und dabei mehr Mehl in die Streusel kneten. Dann sollten sie krümeliger werden und hoffentlich nicht mehr einsinken. Ich hoffe es gelingt, denn geschmacklich hat uns der Kuchen schon zugesagt.

04.09.2019 10:38
Antworten
helophyta

Hallo, gestern habe ich den Kuchen gebacken und bin begeistert. Er ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt köstlich. Ich habe ihn mit Zitronenaroma verfeinert, das kam ziemlich gut an. Ich werde ihn sicher öfter backen. Viele Grüße helophyta

03.02.2009 14:37
Antworten
SPECKdrum

Ihren Beitrag mit der Verfeinerung habe ich übernommen - allerdings mit Limettensaft, da Aromen in meiner(!) Küche absolut nichts zu suchen haben.

02.04.2016 08:20
Antworten
helophyta

Ja stimmt, SPECKdrum das ist gesünder und schmeckt besser als künstliche Aromen.

02.04.2016 20:51
Antworten
paulimax

Hallo, ich kenne das Rezept schon länger und backe den Lieblingsstreuselkuchen unserer Kinder genau nach diesem Rezept - und wir lieben ihn alle. Die Idee mit dem Obst habe ich jetzt auch mal ausprobiert (und auf eine Hälfte des Teiges kleingeschnittene Äpfel + gehackte Walnüsse gegeben), so kamen auch die Obstkuchenfans unter uns auf ihre Kosten. Hat uns auch sehr gut geschmeckt und wird sicher auch mit anderen Obstsorten noch ausprobiert. Viele Grüße Paulimax

30.01.2009 23:11
Antworten
Tannetarnat2

Muss der Kuchen dann eigentlich in den Kühlschrank zwecks frischer Sahne und so?

12.06.2019 08:41
Antworten