Camping
Deutschland
einfach
Europa
gekocht
Gluten
Kinder
Lactose
Schnell
Studentenküche
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leckerer, klassischer Grießbrei

leichter Vanillegeschmack und nicht zu süß

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.09.2008 405 kcal



Zutaten

für
1 Liter Milch
11 EL Grieß (Weichweizengrieß)
1 Pck. Vanillezucker (Bourbonvanille) oder Vanillinzucker
1 EL Zucker
20 g Butter
2 Prisen Salz
2 EL Sahne bei Bedarf
2 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
405
Eiweiß
16,15 g
Fett
16,80 g
Kohlenhydr.
46,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Milch auf den Herd stellen und den Weichweizengrieß einstreuen. Vanillezucker oder Vanillinzucker und Salz hinzugeben und unter Rühren aufkochen lassen (je nach gewünschter Festigkeit, noch etwas Milch oder Grieß zugeben - jedoch dabei bedenken, dass das Eigelb die Masse auch noch festigt). Die Butter hinzugeben, evtl. auch Sahne, und die Masse etwas abkühlen lassen.

Nun Eigelb und Eiweiß trennen, das Eiweiß steif zu Schnee schlagen. Nachdem der Grießbrei etwas abgekühlt ist, das Eigelb hinzugeben und den Eischnee unterheben.

Tipp: Je nach Geschmack Zucker und Zimt, Früchte etc. dazu essen. Evtl. kann man noch Kakaopulver hinzugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ankleima

Immer wieder lecker👌

05.06.2018 16:48
Antworten
Goerti

Hallo! Dein Rezept hatte ich nun 4 Jahre gespeichert, da war es mal Zeit .... Den Grieß habe ich abgewogen; 1 EL entspricht 10 g Grieß, von dem her ist das Verhältnis Milch und Grieß perfekt. Und den Kindern hat es geschmeckt, Grießbrei geht bei uns immer. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

02.02.2018 21:58
Antworten
schnucki25

sehr lecker,mehr kann ich nicht dazu schreiben. LG

10.01.2017 14:23
Antworten
amylala

Das Ei müsste bei 70 Grad Celsius gar werden oder hart zu werden.

19.09.2016 14:54
Antworten
Sue85

MamavonZoe: Roh nicht mehr, aber auch nicht richtig durchgegart würde ich sagen ;)

16.06.2016 22:34
Antworten
2014lasse

Hallo Dein Grießbrei war der lecker wir haben dazu Kirchen gegessen 5 sterne von uns Lg. Lasse Bild habe ich hochgeladen

12.08.2015 18:01
Antworten
s-fuechsle

Hallo Sue85, da kann man gar nicht aufhören zu essen, so lecker ist dein Griessbrei! ;o) Ich mag ihn am liebsten mit Zimt/Zucker..... *****chen bekommst du von mir & ein herzliches Dankeschön! Liebe Grüße, s-fuechsle

10.03.2015 20:20
Antworten
Obelixine

Lecker, gab es bei uns als Geburtstagsüberraschung und alle waren glücklich! Vielen lieben Dank. Obelixine

26.03.2010 14:13
Antworten
MichaChris

Den Grießbrei gabs heut zum Nachtisch. Er war echt lecker! Hab den noch nie mit Eiern probiert (zumindest nicht dass ich wüßte). Da ich erst den 1EL Zucker vergessen hatte, hab ich ihn in kleineren Mengen in den abgefüllten Grießbrei gemischt, für meine Tochter hab ich ihn komplett weggelassen. Sie fand ihn auch richtig gut und wollte eine zweite Portion! Gibts bestimmt mal wieder! LG MichaChris

31.10.2009 14:26
Antworten
heike50374

Ach, da werden Erinnerungen wach! Ich habe den Grießbrei mit Kompott in Gläser geschichtet, super lecker. Vielen Dank für die Anregung Heike

24.10.2008 16:02
Antworten