einfach
gekocht
Getreide
Hauptspeise
Käse
Lactose
Reis
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomaten-Basilikum-Risotto mit Mozzarella

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 176 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 19.09.2008 522 kcal



Zutaten

für
250 g Risottoreis
1 Liter Brühe, kräftige
1 Kugel Mozzarella, gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
1 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
1 kl. Dose/n Tomatenmark, ca. 80 g
n. B. Basilikum
n. B. Parmesan, frisch gerieben
1 EL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
522
Eiweiß
16,40 g
Fett
18,12 g
Kohlenhydr.
72,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Brühe in einem Topf zum Kochen bringen und warm halten.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Den Reis und die gehackte Knoblauchzehe dazugeben und so lang mit anschwitzen, bis auch der Reis glasig wird. Dabei darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist und nichts anbrennt. Nun die kleine Dose Tomatenmark dazugeben und gut vermengen. Dann nach und nach kellenweise mit der heißen Brühe ablöschen. Der Reis sollte dabei jedes Mal Zeit haben, die Flüssigkeit aufzusaugen.

Der Reis ist gar, sobald er noch ganz minimal bissfest ist - dann keine Brühe mehr zugeben. Das Risotto nach Bedarf mit Parmesan und Basilikum abschmecken. Zum Schluss die Mozzarellawürfel unterheben und sofort auf Teller verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Isa287

Ich füge den Mozarella erst kurz vor dem Servieren hinzu. Dann schmilzt er nur ein bisschen und wird nicht gummiartig.

12.10.2019 14:37
Antworten
Tedra

Hallo Isa, Ich mag es wenn Käse Fäden zieht, aber es kann ja jeder nach seinem Geschmack machen wie er möchte :) Aber freut mich das es geschmeckt hat. LG Claudia

13.10.2019 16:16
Antworten
carbonaura

Ich fand es etwas langweilig, da fehlt irgendwas. Zudem ist die Konsistenz von Mozzarella im Essen wirklich nicht besonders schmackhaft. Er wird gummihaft, klumpig und zieht Fäden. Werde ich nicht nochmal machen :(

28.07.2019 12:34
Antworten
Nazze95

uns hat es leider nicht so gut geschmeckt. Schade :(

08.04.2019 20:03
Antworten
Rcrengert

Sehr lecker , würde ich wieder zubereiten ,Danke

14.10.2018 19:36
Antworten
eflip

Absolut lecker, wir haben weniger Tomatenmark genommen dafür frische Tomatenwürfel. Allen hats geschmeckt, was will man mehr. Besten Dank!!!

11.03.2010 13:34
Antworten
SchmetterlingsKüsschen

Hallöchen! War sehr lecker. :) Haben dazu frische Tomaten untergehoben und mitgekocht. :) Grüßchen. :)

25.08.2009 14:48
Antworten
sternlein57

Heute ausprobiert, geht schnell und ist super lecker. Dankeschön

07.03.2009 19:40
Antworten
daja

Ein wirklich sehr leckeres Risotto. Wie man auf dem Bild (folgt ;-)) vielleicht erkennt, habe ich noch ein wenig grob gehackten Rucola untergehoben. Das hat sehr gut dazu gepasst. LG, Daja

20.10.2008 16:55
Antworten
Tedra

Hallo Daja Freut mich, dass es euch so gut geschmeckt hat :o) Die Idee mit dem Rucola ist Super, Danke :o) LG Tedra

07.11.2008 11:05
Antworten