Beilage
Gemüse
Salat
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Koreanischer Gurkensalat

Salat, Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 45 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.09.2008 63 kcal



Zutaten

für
1 Salatgurke(n)
½ TL, gehäuft Zucker
1 Prise(n) Salz
½ TL Chiliflocken
1 TL Öl (Sesamöl), geröstetes
1 TL Sojasauce, koreanische oder japanische
1 TL Reisessig, japanischer
etwas Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
63
Eiweiß
1,99 g
Fett
4,05 g
Kohlenhydr.
4,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Gurke waschen, halbieren und die Gurkenkerne auskratzen (sie enthalten zu viel Wasser). Die Gurkenhälften in dünne Streifen schneiden, ca. 4 - 5 cm lang (wegen der Ästhetik, dünne Gurkenscheiben tun es aber auch).

Die Gurke in eine Schale geben und mit allen Zutaten außer dem Sesam mischen. Im Kühlschrank ca. 20 min. ziehen lassen. Salat aus dem Kühlschrank nehmen, dekorativ auf einer Platte oder in einer Schale anrichten, mit den Sesamkernen bestreuen und servieren.

Das Rezept habe ich von einer koreanischen Freundin bekommen, es ist eines der unzähligen Beilagenrezepte, die in Korea existieren. Durch das Kühlen und den scharf-säuerlichen Geschmack ist es erfrischend und ein ideales Sommerrezept. Passt zu Reis, Fisch oder Gegrilltem.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gekawe

Heute wollte ich den Salat wieder zubereiten und stellte dann fest, dass keine Gurke mehr da war. Umständehalber habe ich dann Karotten gerieben und auf die gleiche Weise zubereitet. So wird eine Notlösung zur Entdeckung! Sehr empfehlenswert!

29.07.2019 13:39
Antworten
Gekawe

Schmeckt ausgezeichnet! Übrigens nicht nur kalt, auch warm als Gurkengemüse: alle Zutaten vermischen etwa 15 Minuten ruhen lassen und dann etwa 3 - 5 Minuten köcheln und beim Anrichten mit Sesam bestreuen. Beide Versionen lieben wir gleichermaßen.

26.07.2019 09:17
Antworten
Bronsolino

Oi-Muchim... mein Leibgericht.

09.07.2019 12:43
Antworten
Maaz3i

Mein reiß Wein ist alle. Gibt es Alternativen?

28.04.2019 12:17
Antworten
blume13

Hallo, den Gurkensalat fand ich sehr gut. Den Sesam hab ich vorher noch angeröstet. Kann man auch gut vorbereiten, denn je länger er durchzieht desto besser schmeckt es. Danke & Liebe Grüße Blume13

25.03.2019 10:04
Antworten
ddani

Hallo, Ich habe gestern zum ersten Mal koreanisch gekocht und dazu diesen Salat gemacht - er war sehr, sehr lecker!! Die Sesamkerne habe ich vorher geröstet. Als Sojasauce habe ich Tamari genommen, weil ich wegen meiner Glutenunverträglichkeit in punkto Sojasauce sehr eingeschränkt bin (in den meisten ist Weizen drin). ObTamari jetzt eine japanische oder chinesische Sauce ist, habe ich eh noch nicht herausfinden können. Nächstes Mal werde ich die Gurke in Scheiben hobeln, damit ich noch mehr von dem leckeren Dressing habe. LG, Dani

13.07.2011 08:55
Antworten
GingerCatarina

Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Ich koche sehr gerne koreanisch. Schwierig ist es allerdings, vernünftige gute Kochbücher zu dem Thema in deutsch zu finden. Aber es gibt gute englischsprachige Bücher. Es gibt noch eine Variation mit Poree. Man benutzt nur den weissen Teil und schneidet diesen in feine dünne Streifen. Und mariniert das Ganze wie gehabt. Ist allerdings um einiges schärfer durch den Poree. Heute probiere ich eine Kimchivariante mit gefüllten milden Chilischoten. Wenn die gut ist, stelle ich das Rezept rein. LG GingerCatarina

14.07.2011 08:11
Antworten
Nemetona

Habe heute den Salat ausprobiert und kann nur sagen, dass er super lecker war und voll meinen Geschmack getroffen hat. Vielen Dank für das Rezept!

14.05.2011 14:30
Antworten
Yumilein

hört sich lecker an werde ich mal ausprobieren !! ^^

26.09.2010 22:46
Antworten
GingerCatarina

Jaaaa, es ist extremst lecker. LG GingerCatarina

27.09.2010 15:24
Antworten