Buchweizen - Reis Brot II


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.09.2008 3884 kcal



Zutaten

für
800 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
400 g Apfelmus, mit Ingwer
400 g Buchweizen, gemahlen
350 g Naturreis, gemahlen
50 g Amarant, gemahlen
100 g Kokosnuss, geraspelt
8 EL Leinsamen
2 TL Salz
1 TL Zucker
1 ½ Tüte/n Backpulver
Öl
Apfelmus :
600 g Äpfel
500 ml Wasser
2 Nelke(n)
1 Lorbeerblatt
50 g Zucker, ca.
1 Prise(n) Salz
30 g Ingwer, klein geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
3884
Eiweiß
80,40 g
Fett
102,01 g
Kohlenhydr.
662,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
35 cm Kastenbackform mit Backpapier

Mus:
Von den Äpfeln Blüte und Stiel entfernen, vierteln und mit den Zutaten ins Wasser geben, kochen lassen bis sich das Fruchtfleisch von der Schale löst, je nach Sorte 3-5 min oder länger, runter von der Hitze, möglichst die Gewürze entfernen, mit einem elektrischen Pürierstab fein pürieren.
Von dieser Masse ca. 400 g abnehmen, für den Brotteig.

Brot:
Die trocknen Zutaten gut vermischen.
Apfelmus mit ca. 600 ml Selters kurz verrühren, dann die trocknen Zutaten während des Rührganges langsam zugeben, es sollte eine leicht tropfende Masse (vom Rührstab) ergeben, sonst noch Wasser zugeben, lieber ein wenig mehr, geht besser auf.

Den Teig in die mit Backpapier 35 cm ausgefüllte Kastenbackform gießen, in den kalten Backofen bei ca. 130°C Umluft ca. 90-100 min backen, Nadelprobe.
Die Oberfläche des Brotes mit Öl einpinseln.

Die Form schräg halten, Brot vorsichtig am Backpapier anfassen, rausziehen, auf ein Kuchenrost, noch vorsichtiger das Backpapier entfernen und die restlichen Seiten mit Öl einpinseln.
Wer nicht warten kann bis es ganz kalt ist, dem kann das Brot ein wenig wie Klitsch vorkommen, aber wenn es ganz kalt ist, über Nacht, ist es prima, saftig, aber kein Klitsch.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heike50374

Hallo, ich habe eine gekochte Kartoffel genommen, noch ein paar Saaten dazu, dafür Kokos weggelassen. Ich bin gespannt wie es schmecken wird. Danke für die Anregung Heike

01.08.2014 11:29
Antworten
Hans60

sicher man kann vieles, einfach probieren.

04.03.2014 14:41
Antworten
kochgarten

Könnte ich mir die Arbeit auch sparen und Apfelmark verwenden?

04.03.2014 11:05
Antworten
Hans60

Hallo Iryna-L Apfelmus eventuell durch Birnen ersetzen, nur Birnen ergeben nicht diese säuerliche Note und auch die Flüssigkeitsmenge erreichen diese nicht, das hieße eventuell die Kokosnussmenge zu reduzieren. Mit Reismilch habe ich keine Erfahrung und weiß nicht wie es mit gekoch-tes Obst reagiert, entweder dies Rezept beiseite legen, oder selber einfach ausprobieren, mit dem was erlaubt ist, tut mir leid, dass ich Dir dabei nicht helfen konnte Hans

24.10.2011 14:26
Antworten
Iryna-L

Danke für die ausführliche Anleitung! Könnte der Rezept evtl. auch mit Reismilch o.Ä. anstatt von Apfelmuss funktionieren? (keine Äpfel im Rahmen einer Spezialernährung möglich)

24.10.2011 13:46
Antworten