Camping
Dünsten
Ei
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Low Carb
Mittlerer- und Naher Osten
Paleo
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Salat Shashuka

warme Beilage aus Israel

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.09.2008 158 kcal



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n), rote
5 Tomate(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
3 EL Olivenöl
½ Bund Petersilie, glatte
6 Ei(er)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
158
Eiweiß
9,77 g
Fett
9,99 g
Kohlenhydr.
6,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. Kurz vor Ende der Bratzeit den Knoblauch dazu geben.
Nun die Tomaten und Paprikaschoten waschen und in nicht zu kleine Würfel schneiden. Beides zu den Zwiebeln und dem Knoblauch in die Pfanne geben. Durch die sehr wasserhaltigen Tomaten sollte das Gemüse gedünstet werden. Ist dies nicht der Fall, einfach noch etwas Wasser hinzufügen. Die Paprika brauchen etwa 10 Minuten, bis sie weich gedünstet sind. Es kann aber auch schneller gehen! Nun die klein geschnittene Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als letztes die Eier einzeln in ein Glas aufschlagen und über die Masse geben. Wichtig! Jetzt nicht mehr umrühren. Die Eier sollen auf dem Gemüse stocken und zwar im Ganzen.

Der "Salat" schmeckt am besten lauwarm, ist aber auch kalt sehr lecker. Er kann als Beilage zu Fleisch genauso gut gereicht werden wie als eigenständiges Hauptgericht mit Pita Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

josie1208

Ach und ein bisschen Tomatenmark habe ich noch reingemischt.

26.08.2018 12:58
Antworten
josie1208

Weil ich gerade im Urlaub Shashouka zum Frühstück genießen durfte, wollte ich es jetzt unbedingt daheim machen. Da ich immer ein bisschen improvisiere (in Abhängigkeit von den Zutaten), habe ich die Zwiebeln / Knoblauch noch mit Cumin angeröstet. Das ganze mit etwas Wasser abgelöscht und die Paprika und gehäuteten Kirschtomaten dazugegeben. Etwas Pfeffer und Salz und dann einen Schuss Agavendicksaft. Ich habe es umgefüllt und im Ofen etwa 45 min vor sich hin simmern lassen... Dann erst noch die Eier drauf und nochmal stocken lassen. Ein tolles Rezept, vielen Dank. Wir haben es sehr genossen.

26.08.2018 12:56
Antworten
Wiederman

Wir habe Shashuka zum Frühstück gegessen. Es hat uns dieser Gericht sehr gefallen. Wir werden gerne ihn öfter machen.

01.05.2018 20:15
Antworten
hemo1

"tschuldigung - meinte natuerlich man mit 1 n, schmeckt ja auch faruen & kindern super LOL

26.11.2011 13:41
Antworten
hemo1

schaschuka wird nicht nur als fruehstueck serviert sondern wann immer mann lust hat (OHNE knoblauch)....ausserdem kann man dieses warme hauptgericht sehr abwandeln wie z.b. fischstaebchen in der fertigen gemuesepfanne einige minuten "koecheln" & erst danach die eier...mit kaese ueberbacken ectect...in restaurants wird diese speise in heissen eisenpfannen serviert... ...nicht vergessen frisches brot dazu reichen

26.11.2011 13:39
Antworten
sugar8801

Wir waren letztes Jahr im Mai in Israel und haben Shashuka dort im Cafecafe gegessen. Dort gab es das zum Frühstück. Schmeckt aber immer Morgens, mittags, abends...

02.02.2011 18:42
Antworten
meerjungfrau

Hallo, habe die Zubereitung dieses Gerichtes im TV gesehen. Dort wurden Frühlingszwiebeln, Koriander und Kreuzkümmel verwendet. Es sah ganz lecker aus. Die Köchin sagte, Shakshuka wird auch gern zum Frühstück gegessen. Ich werde dieses Rezept also etwas verändert ausprobieren. Die Bezeichnung SALAT finde ich sehr verwirrend. Es ist doch eher eine Gemüse-Pfanne mit gestockten Eiern. Gruß -meerjungfrau-

27.09.2010 14:51
Antworten