Auflauf
Deutschland
einfach
Europa
fettarm
Hauptspeise
kalorienarm
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quarknudeln

Nudeln mit Kräuterquark überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.66
bei 57 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 18.09.2008



Zutaten

für
500 g Nudeln (Makkaroni)
250 g Magerquark
1 Glas Milch, fettarme
1 Ei(er)
100 g Käse, geriebener
2 EL Kräuter, nach Geschmack (z.B. Bärlauch, Schnittlauch, Petersilie), fein gehackt
Salz und Pfeffer
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Nudeln sehr bissfest kochen sodass sie beim Überbacken noch etwas nachgaren können, ohne zu weich zu werden.

Den Magerquark mit der Milch, dem Ei und diversen Kräutern (am besten eignen sich dazu frischer Schnittlauch, Petersilie, gehackter Bärlauch, usw.) zu einer geschmeidigen Creme verrühren, bei Bedarf noch etwas Wasser dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und gekörnter Brühe abschmecken.

Mit den Nudeln vermengen und in eine vorher eingefettete Auflaufform gegeben. Den geriebenen Käse darüber streuen und bei 180°C in ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Zu diesem leichten sommerlichen Essen passt ein schöner Gurkensalat oder ein feiner Tomatensalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Ein tolles Rezept! Ich mache immer die doppelte Menge und nehme als Kräuter einfach einen Bund für Frankfurter ' grie Soß' (grüne Sosse) das passt hervorrsgend.

30.07.2018 06:27
Antworten
special_k1848

Ich fand es mäßig lecker und war enttäuscht. Ich habe 250 g Kräuterquark auf 250 g Nudeln plus 1 Ei, etwas Milch und reichlich tiefgefrorene Kräuter und reichlich Salz und Pfeffer genommen. Das reicht für zwei Personen. Die Nudel-Quark-Mischung fand ich im Verhältnis o.k., den Geschmack aber zu nichtssagend und langweilig. Ich werde es wohl nicht noch mal machen.

18.02.2018 16:00
Antworten
cioccolatta

Ich habe knapp 250g Dinkel Vollkorn Nudeln genommen und da ich nur noch Sojamilch hatte, sojamilch. Es schmeckt ausgezeichnet!! Das wird es auf jeden Fall noch oft geben. Und so simpel!

07.03.2017 20:24
Antworten
cioccolatta

Ah ja und außerdem habe ich noch Spinat und Zwiebeln dazugetan. Aber das Grundrezept ist wunderbar und so schön zu variieren. Eignet sich auch hervorragend als Resteverwertung. Die Zutaten habe ich sowieso immer im Haus. Ich bin total begeistert!

07.03.2017 20:25
Antworten
Skadi-Ru

Ja, eeetwas trocken war es streng nach Rezept. Nächstes Mal mehr Quark, noch ein Ei und etwas mehr Milch (dabei hatte ich schon ein großes Glas Milch genommen). Lecker war es aber trotzdem =)

09.12.2016 13:21
Antworten
evike

habe es gerade nachgekocht, es hat ein" wenig zu trocken" geschmeckt. Ich glaube, daß 250 g Nudeln locker ausreichen !!!!! Ansonsten ein schönes kalorienarmes Gericht.

03.04.2009 21:31
Antworten
ertnuss

Hallo, eigentlich mag ich gar keinen Nudelauflauf - habe es aber trotzdem grade ausprobiert. Ich habe allerdings zu der angegebenen Menge Quarkmasse nur 250 Gramm Nudeln genommen. War richtig saftig und fluffig und total lecker!!! Es war ausreichend für 2 sehr hungrige Esser. Danke für das Rezept

03.04.2009 13:25
Antworten
Cookqueen

Hallo, yammi...wird bei nächster gelegenheit in den ofen geschoben ;) Aber eine Frage zu den Mengenangaben...mir kommen 500g Nudeln für 2 Personen ein wenig viel vor. Würde nicht auch die Hälfte reciehn? lg, Cookqueen

29.03.2009 11:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hoi Cookqueen, Da hast du sicher recht. Das sind Mengenangaben für 4 Personen, und auch diese werden noch kämpfen. hw_sihlcenter

03.04.2009 10:29
Antworten
nashi

Tolles Rezept, vielen Dank. Ich habe allerdings gleich Kräuterquark genommen und noch ein paar Tomatenviertel mit reingemacht. Außerdem würde ich demnächst etwas mehr Quarkmasse nehmen, da es uns so etwas zu trocken war. Aber insgesamt war es seeeehr lecker und einfach zuzubereiten.

15.02.2009 18:53
Antworten