Bewertung
(6) Ø3,88
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.09.2008
gespeichert: 316 (0)*
gedruckt: 2.703 (4)*
verschickt: 29 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2008
4.277 Beiträge (ø1,04/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 Pkt. Blätterteig (Kühlregal)
1 EL Marzipanrohmasse
1 TL Haselnüsse, gemahlene
2 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Rum
1 EL Hagelzucker
Apfel (Cox Orange), bei Bedarf auch 2 Äpfel

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In den ausgerollten Blätterteig (kann man so kaufen) mit einem kleinen Topfdeckel (Durchmesser ca. 12-18 cm) einen Kreis markieren und mit einem Messer ausschneiden. Die Marzipanrohmasse mit den Haselnüssen gut mischen und zu einer flachen runden Scheibe formen und in der Mitte des Teigs platzieren. Sie darf den Teig bis zur Hälfte bedecken. Den oder die Äpfel gut schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und dünne, gleichmäßige Spalten von höchstens 0,5 cm Dicke schneiden. Diese fächerförmig auf dem Teig verteilen. Dabei einen äußeren Rand von ca. 0,5 cm frei lassen. Den Rand vorsichtig mit den Fingern etwas hochdrehen. Sollte der Teigdurchmesser größer sein, in der Mitte weitere Apfelspalten verteilen, so dass alles geschlossen ist. Die Tartes auf ein vorbereitetes Backblech geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 230°C auf mittlerer Schiene ca. 20 Min. backen. Immer wieder dabei auf den Bräunungsgrad der Äpfel und des Teigs achten - eine leichte Bräunung ist erwünscht.

Inzwischen die Aprikosenkonfitüre erwärmen und mit dem Rum vermischen. Die Mischung auf die Tartes streichen und zum Schluss mit dem Hagelzucker bestreuen.

Tipp: Nach Belieben geschlagene Sahne mit Vanillezucker reichen, wenn die Tartes abgekühlt sind.

Die Menge reicht für ca. 6-8 Stück.