Backen
Deutschland
einfach
Europa
fettarm
Kuchen
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Stachelbeer - Marzipan - Muffins

reicht für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.09.2008



Zutaten

für
120 g Mehl (Vollkorn)
140 g Weizenmehl (Type 405)
1 Pck. Backpulver
1 TL Vanille
140 g Kandiszucker (Krümelkandis)
1 Ei(er)
80 g Öl (Rapsöl)
150 g Milch
300 g Stachelbeeren, frische oder TK
100 g Marzipanrohmasse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In einer kleinen Schüssel Mehl, Backpulver und Vanille vermischen. In einer zweiten Schüssel das Ei kurz mit dem Schneebesen verquirlen. Krümelkandis und Milch dazu geben und so lange rühren, bis der Kandis sich etwas angelöst hat. Dann das Rapsöl unterrühren. Die Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden und ebenfalls mit verrühren. Nun die Mehlmischung unterheben. Sobald alles gut vermischt ist, die Stachelbeeren dazu geben und das ganze möglichst zügig auf die vorbereiteten Mulden eins Muffinblechs verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20-25 Min. goldbraun backen (sind die Stachelbeeren gefroren, etwas länger im Ofen lassen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

friederike701

Hallo, habe diese Muffins letztes Jahr in der Stachelbeerzeit mal gebacken. Ich hatte auf meiner Terrasse eine Menge erbsengroßer Stachelbeeren geerntet, die sich wunderbar dafür geeignet haben. Jetzt bin ich im Tiefkühler auf einen Beutel Stachelbeeren vom letzten Jahr gestoßen und werde bei nächster Gelegenheit wieder backen. Sie waren prima! Die Säure der Beeren harminiert sehr gut mit der Süße des Marzipans. Danke für dieses Rezept. LG von Friederike

04.05.2013 22:38
Antworten
angelika1m

Hallo, das sind geschmacklich sehr feine Muffins durch die Zutaten. Der fast aufgelöste Kandis und das ( grob geraspelte ) Marzipan harmonieren sehr fein. Ich habe allerdings nur 250 g frische Stachelbeeren verwendet sonst nach Rezept. Krümelkandis = ostfriesischer Teezucker gibt es auch in braun, dürfte auch sehr gut schmecken. LG, Angelika

03.07.2010 15:44
Antworten
trickynicy

hallo! ich hab mal ne frage - kann man das öl auch durch butter ersetzen? lieben dank für deine antwort grüße aus DK N

14.04.2010 20:30
Antworten