Auflauf
Backen
Gemüse
raffiniert oder preiswert
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Türkische Spitzpaprika

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 17.09.2008



Zutaten

für
6 Spitzpaprika, rote
200 ml Sahne
1 Ei(er)
½ Glas Mehl
Salz
n. B. Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Paprika waschen und im Backofen bei 150°C 20 - 25 Minuten backen. Die Paprika aus dem Backofen nehmen und die Haut abziehen, die Kerne entfernen.

Das Ei schaumig schlagen. Die Paprika erst im Ei, dann im Mehl wenden. Mit etwas Öl in einer Pfanne leicht braten.

Die Paprika in eine Auflaufform legen, dann Salz drüber streuen. Die Sahne hinzugeben. Bei 200 Grad so lange backen, bis die Sahne aufgesogen ist, warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, ich hatte noch 3 Spitzpaprika, die ich mal anders verarbeiten wollte. Bei 150 Grad im Backofen ging die Haut fast von alleine ab. Es hat zwar alles geklappt, und es schmeckt besser als es aussieht......vielleicht kommt beim nächsten Mal noch etwas Gewürz dazu. Heute habe ich Olivensalz genommen. Liebe Grüße Christine

03.07.2018 14:53
Antworten
ergen5

Das zu lesen, das es dir geschmeckt hast freut mich natürlich.

27.12.2015 20:42
Antworten
Trigramm

Hat ausgezeichnet geschmeckt, Danke für das Rezept. Ich hab mir das mit der Häutung komplett gespart :-) und es war superlecker.

20.12.2015 21:17
Antworten
ergen5

Danke für das Bild sieht sehr lecker aus. Und finde es natürlich Klasse das es euch geschmeckt hat.

27.12.2015 20:36
Antworten
lavandula1

Klasse diese Paprikateile! Habe allerdings den letzten Schritt (überbacken mit Sahne) einfach weggelassen - wollte Kalorien einsparen. Es war sowas von lecker! Für mich gabs einen grünen Salat dazu (hat völlig gereicht, siehe Bild), die Männer bekamen noch ein Schweinesteak dazu. Wird es bestimmt öfter mal geben. TIPP: Ich hab die Paprika halbiert und geputzt. Dann bei 220 Grad unter dem Backofengrill schön schwarz werden lassen. Danach 5 Minuten in einer Plastiktüte "saunieren" lassen und dann mit Leichtigkeit locker geschält. Die Mühe lohnt sich, es schmeckt einfach nur genial!

11.06.2013 20:15
Antworten
ergen5

Hallo Tekelek Danke für dein Kommentar und für deine tolle Rezeptbewertung mit der Person eingabe hab ich ein Fehler gemacht sorry liebe Grüße von ergen5

18.11.2008 17:38
Antworten
Tekelek

Hallo ! Uns hat es sehr gut geschmeckt ! Allerdings sind die 150 °C viel zu wenig, nach 30 Minuten ging die Haut immer noch nicht ab und ich habe dann auf 200 °C hochgedreht - da hat es dann funktioniert ! Gerade eben habe ich die Paprikaschoten wieder im Ofen, ich freue mich schon drauf :-) Liebe Grüße, Katrin P.s.: 4 Portionen sind es allerdings nicht, meine 2 Kinder (2 und 4 Jahre) und ich sind kaum satt geworden ...

15.11.2008 11:30
Antworten