Schweinebraten aus dem Römertopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 30.04.2004 1158 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Schweinebraten (Oberschale)
1 TL Kümmel
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Tomate(n)
Salz und Pfeffer
¼ Liter Bier, bayerisch

Nährwerte pro Portion

kcal
1158
Eiweiß
84,80 g
Fett
86,83 g
Kohlenhydr.
7,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Das Fleisch rundum kräftig mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. In den vorher ausreichend gewässerten Römertopf nun das Fleisch mit der Schwarte nach unten legen. 1/8 l Wasser und das Bier angießen, den Deckel auflegen und in den kalten Backofen stellen. Den Braten bei 220° 45 Min. schmoren lassen. Dann das Fleisch umdrehen, die halbierten Zwiebeln, die Tomaten und die Knoblauchzehen zugeben und wenn nötig noch etwas Wasser zugeben und eine weitere Stunde garen lassen. Dann den Deckel entfernen, die Temperatur auf 250° erhöhen und den Braten in 30 Min. knusprig braten. Zwischendurch mehrmals mit der Bratenflüssigkeit begießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naddl_dlg

Sehr lecker! Ich nehme deutlich mehr Bier und werfe Suppengrün mit rein. Bei uns gibt's nur noch Schweinebraten aus dem Römertopf! Danke für dieses tolle Rezept!

28.03.2021 15:13
Antworten
Guhrmoh

i! Ich hab's genau so gemacht und es war sehr lecker. Auch die Schwarte wurde schön knackig. König Ludwig hatte mein Getränkemarkt nicht und ich nahm ein tschechisches Dunkles (das nächste Mal mehr als angegeben). Den Topfinhalt habe ich zum Schluß durch die Flotte Lotte getrieben und hatte eine leckere Soße. Volle Punktzahl. Danke für das einfache Rezept. VG Willi

19.01.2020 15:07
Antworten
Christine-v-Storch

Leider wenn Kruste knackig dann Fleisch trocken... Also nächstes mal neuer Versuch, aber ansonsten Rezept top

10.02.2019 22:49
Antworten
Mare39

Absolut grandios! Habe den Braten heute für meine Eltern und meinen Freund zubereitet und alle waren begeistert. Es war mein erster Versuch einen Braten zu machen und was soll ich sagen. Er ist super geworden! Vielen Dank für das tolle Rezept!

10.02.2019 21:36
Antworten
Christine-v-Storch

ohne Deckel nach 30 min keine richtige Kruste, hab 15 min zugegeben u nur Oberhitze... Nun perfekt

10.02.2019 20:33
Antworten
sarando

Hallo, hört sich sehr gut an ob mit hellem oder dunklen Bier.Wird beides ausprobiert. Liebe Grüße Sarando

17.05.2004 20:02
Antworten
sauer

@Jerchen Danke! Gruß sauer

03.05.2004 17:51
Antworten
Jerchen

Ja, so ungefähr mache ich den Braten auch. Der schmeckt superlecker! @ sauer: Pils würde ich nicht nehmen, ich verwende König Ludwig Dunkelbier = köstlich!!!:-) Auf alle Fälle ein Helles, Pils ist zu herb. Viele Grüße aus der schönen Pfalz Jerchen

03.05.2004 14:28
Antworten
sauer

Hallo Laxmy, so ungefähr mach ich den Braten auch. Ohne Kümmel und Bier, dafür andere Kräuter. Muß es unbedingt bayrisches Bier sein, geht doch sicher auch mit Velti oder Warri? Gruß sauer

01.05.2004 16:10
Antworten
Hobbykoch-90

Wenn es ein Bayerischer Braten sein soll darf ein Original Bayerisches Bier auf keinen fall fehlen:)

19.10.2014 18:43
Antworten