Wandelbarer Blechkuchen mit Butter - Mandelkruste


Rezept speichern  Speichern

Universalrezept - das Obst kann je nach Saison variiert werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 16.09.2008 4553 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Sahne
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 halbe Zitrone(n), die abgeriebene Schale davon (oder 1 TL Zitronanschalenaroma)
150 g Früchte nach Saison und Wahl (z.B. Johannisbeeren, Rhabarber oder Kirschen)

Für den Belag:

75 g Butter, weiche
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Milch oder Sahne
100 g Mandel(n), gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
4553
Eiweiß
94,91 g
Fett
170,14 g
Kohlenhydr.
652,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Sahne, Zucker, Vanillezucker und Eier gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen, evtl. sieben und zusammen mit Salz und Zitronenabrieb unterrühren. Den Teig auf ein vorbereitetes Backblech geben.

Die Früchte waschen bzw. putzen und evtl. in mundgerechte Stücke schneiden. Auf dem Teig verstreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15 Minuten backen, bis der Kuchen leicht gebräunt ist.

In der Zwischenzeit für den Belag die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker, Milch und Mandeln verrühren. Die Masse dann gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Nochmals ca. weitere 15 Minuten bei gleicher Temperatur backen, bis der Belag goldgelb ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ina1919

Ich habe den Kuchen auch schon mehrmals mit TK-Johannisbeeren gebacken. Er schmecke immer wieder super. Man kann ihn auch sehr gut ein paar Tage verwahren (wir haben es schon auf 7 Tage gebracht), z. B. wenn man ihn in Urlaub mitnehmen möchte.

24.01.2020 08:05
Antworten
mirabelle83

Normales Backblech übrigens! TK-Johannisbeeren gehen super und es ändert sich nichts an der Backzeit. Kann aber bei mehr Obst und größeren Stücken anders sein ;)

11.11.2019 18:02
Antworten
Natalia1991

Kann man auch TK Früchte verwenden? Ändert sich da an Gewicht oder Backzeit etwas? Danke im Voraus :)

10.05.2019 14:26
Antworten
mariho68

Ist hier ein normales Backblech gemeint oder ein kleineres Obstkuchenblech?

29.04.2019 13:25
Antworten
Bubbleboernie-kocht-gerne

Schon ganz oft gebacken und jedes mal geliebt! Danke für dieses tolle Rezept! Ich nehme auch etwa halb soviel Zucker im Teig, aber dafür mindestens doppelt soviel Obst. Sahne kann man auch super durch Milch ersetzen. Schmeckt mit jedem Obst, egal ob Aprikosen, Zwetschgen, Äpfel, Rhabarber, etc. Immer super lecker!

09.02.2019 09:27
Antworten
krümelchen28

LECKER!!!!! super schnell,saftig und sooo lecker... den wird es öfter geben :-)

13.01.2011 09:50
Antworten
mirabelle83

Hallo ihr Lieben! Freut mich sehr dass euch mein Kuchen schmeckt :) Meine Lieblingsvariante ist mit Johannisbeeren... Wird auch bald mal wieder gebacken (zum Ausstand). Danke an europe861 für das schöne Foto. LG mirabelle83

27.06.2009 09:36
Antworten
Kittner

Super lecker, super saftig! Habe heute morgen ein Rezept für einen Blechkuchen gesucht und mich für dieses entschieden. Habe aber die doppelte Menge Rhabarber genommen, ist sehr gut gelungen. Werde ich öfter auch mal mit anderen Früchten backen, da er sehr gut angekommen ist! DANKE! Liebe Grüße Angelika

26.06.2009 19:08
Antworten
toni4

Hallo, schon zweimal gebacken und total lecker. Habe die Sahne gegen Milch getauscht, zwecks ein paar Kalorien einsparen und für den Belag habe ich halb Kirschen und Mandarinen genommen. Lg Toni

08.06.2009 18:27
Antworten
europe861

hallo, danke für das schöne rezept. ich habe johannisbeeren und rhabarber einfach nach gefühl genommen, so das es schön fruchtig ist. der kuchen schmeckt lecker und durch die früchte nicht so süß. habe vorige woche hier auf chefkoch.de ein ähnliches rezept gefunden. da mußte der belag aber erhitzt und die mandeln geröstet werden. das hat auch gut geschmeckt, nur spart man bei diesem rezept den strom dafür und die mandeln werden ja beim backen eh braun. man hat schnell einen saftig leckeren kuchen gebacken. den mache ich auf jeden fall wieder. lg europe861

27.04.2009 19:29
Antworten