Aufstrich
Basisrezepte
Frühling
Frühstück
Haltbarmachen
Schnell
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Rhabarbermarmelade

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

Variante: Rhabarber - Vanille - Marmelade

20 min. simpel 15.09.2008



Zutaten

für
1 kg Rhabarber, küchenfertig geputzter
1 kg Gelierzucker
evtl. Vanillepulver (Bourbon-Vanille), bei Bedarf

Zubereitung

Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und mit dem Gelierzucker vermischen. Mindestens 6 Stunden ziehen lassen - evtl. auch über Nacht (dem Rhabarber wird so das Wasser entzogen).

Den Rhabarber kurz aufkochen und dann nach Wunsch evtl. pürieren. Nun nach Packungsanweisung vom Gelierzucker unter Rühren fertig kochen. Dies dauert etwa 5 Minuten.

Die Gelierprobe machen: Dazu mit dem Kochlöffel etwas von der Marmelade auf einen gekühlten kleinen Teller geben. Stockt die Masse leicht, dann ist die Marmelade fertig.

Die Marmelade noch heiß in vorbereitete Gläser füllen. Diese gut verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Variante: Wer möchte, kann dem Ganzen vor dem Aufkochen noch gemahlenes Bourbon-Vanillepulver zufügen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare

VolmeDieter

ist schnell und einfach zu machen. Tip: Sollte keine Bourbon-Vanille zur Hand sein, kann man gut Vanillezucker verwenden !

10.05.2010 16:04
Antworten
hotdog22

Die Marmelade ist total lecker, könnte ich auch ohne Brot essen. Habe auf die Menge 2 Tütchen Bourbon-Vanillezucker genommen. Hmmmm!

30.04.2011 10:51
Antworten
angelika2603

super Rezept, nur das auf den Kopf stellen ist unnötig

29.04.2014 16:40
Antworten
Allgovia

Auf den Kopf stellen macht bei Marmelade immer Sinn, weil dadurch der Deckel und der obere Teil des Glases durch die heiße Marmelade nochmal keimfrei gemacht wird. Wenn du es nicht machst, heißt das nicht, dass deine Marmelade schlecht wird, aber das Risiko ist halt größer.

19.06.2016 14:30
Antworten
angelika2603

wenn du Gläser und Deckel auskochst sind sie sauber und durch das Umdrehen wird der Deckel wieder vollgekleckert

19.06.2016 15:59
Antworten
ZwergTomate

Hallo,

danke für das einfache und tolle Rezept. Ich hatte noch Rhabarber eingefroren und habe ihn zuerst antauen lassen, dann mit dem Zucker gemischt und über Nacht im Kühlschrank auftauen und durchziehen lassen. Die Marmelade ist super-lecker geworden. Bild ist unterwegs.

LG
ZwergTomate

12.10.2014 14:35
Antworten
Goerti

Hallo!
Ich habe die Konfitüre mit Gelierzucker 2:1 und natürlich mit Vanille gekocht. Und sie schmeckt richtig lecker, zumindest meiner Tochter und mir. Meine püpertären Buben mögen sie überhaupt, kann ich nicht verstehen. :-)
Grüße
Goerti

13.06.2015 16:00
Antworten
Venja

Hallo Goerti!
vielen herzlichen Dank für das Einstellen fes Bildes! Freut mich, dass Euch die Marmelade so gut schmeckt!

Liebe Grüße
Venja

03.09.2015 19:08
Antworten