Gefüllte Eier


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

altes Familienrezept meiner Mutter für Ostern

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 14.09.2008



Zutaten

für
10 Ei(er)
125 g Butter
1 Zwiebel(n)
100 g Schinken, roher
100 g Kochschinken
4 Gewürzgurke(n) (Cornichons)
wenig Senf
Kaviar (Lachskaviar)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Eier hart kochen, halbieren, Eigelbe auslösen und durch ein Sieb passieren, (geht auch mit der Knoblauchpresse). Die Eiweißhälften zur Seite stellen. Die Zwiebel fein reiben. Den Schinken ohne Fettrand sehr fein würfeln.

Die Gurke sehr fein würfeln. Butter schaumig rühren, übrige Zutaten zufügen. Es soll eine möglichst homogene Masse entstehen. Die Masse in die Eiweißhälften füllen. Mit Kaviar oder Schinkenstreifchen dekorieren.

Dies ist ein altes, traditionelles Rezept, das in unserer Familie immer am Karsamstag-Abend gegessen wird. Ich gebe dazu verschiedene Brotsorten, Pumpernickel darf nicht fehlen, und eine Schinkenplatte.

Die Mengenangeben sind nur ungefähr zu verstehen, da ich das immer Pi mal Daumen mache. Ich nehme beim Eierfärben am Karfreitag immer die geplatzten Eier dazu, koche bei Bedarf natürlich noch mehr. Pro Person rechne ich ungefähr 6 - 8 Eierhälften.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bagheera123

Hallo ciperine, ich hab das Rezept gerade erst entdeckt und deshalb natürlich noch nicht ausprobiert. Aber schon beim Lesen kann ich es schmecken! Das kommt sofort in mein Kochbuch. Könnte man die die fehlende Cremigkeit evtl. mit etwas Mascarpone beheben? Da muss ich noch drüber nachdenken und wenn ich die Eier mal mache, dann werde ich auf alle Fälle ein kleines Töpfchen Mascarpone im Vorrat haben.

23.03.2021 12:40
Antworten
ciperine

Du kannst es ja mal probieren und dann berichten.Schmecken wird das sicher auch, nur eben anders. Für mich würde ich es nicht machen, weil das Rezept zu den wenigen traditionellen bei uns gehört, die ganz genauso wie früher schmecken müssen.

23.03.2021 12:50
Antworten
ciperine

Was hast Du denn oben auf den Eiern als Dekoration?

14.02.2017 11:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Gewürzgurkenstreifen. Meine Hände machen nicht immer das, was sie sollen und das habe ich noch einigermaßen hinbekommen.

14.02.2017 11:17
Antworten
ciperine

Danke für Deine rasche Antwort. Für Gurken hatte ich das überhaupt nicht gehalten, weil sie so braun aussehen.

14.02.2017 11:31
Antworten
Lorenzo9

Horcht sich lecker an

18.01.2014 19:31
Antworten
eling

Hallo. Hatte die Eier am Sonntag zum Brunch. Waren sehr gut, nur die Füllung war mir etwas zu fest. LG Eling

02.12.2009 21:49
Antworten
ciperine

Hallo, Du hast recht. Die Füllung wird im Kühlschrank durch die Butter recht fest. Deshalb gebe ich sie vor dem befüllen der Eier eine Weile schon heraus, damit sie bei zimmertemperatur etwas weicher werden kann. LG Ciperine

03.12.2009 06:47
Antworten
omela

Hallo Ciperine, vielen Dank für das tolle Rezept. Habe ich gleich gestern ausprobiert. Durch die Butter ist die Füllung wunderbar cremig. Wir haben einfach frisches Baguette und einen Salat dazu gegessen - sehr frisch und lecker! Du bekommst auf jeden Fall *****! Einen schönen Tag wünscht Omela

15.04.2009 06:36
Antworten
Katrin2901

Hallo ciperine, da die Zutaten so ähnlich wie bei der Füllung unserer in der Familie so geliebten Käserolle sind, habe ich diese Idee natürlich gleich mal ausprobiert. Das ist lecker, sogar das "nörgeliche" Töchterchen hat sich lobend geäußert, das wird sicher nun zu gegebenen Anlässen immer mal mit auf dem Buffet landen. Ach so, BIlder habe ich auch hochgeladen. Gruß-Katrin

02.03.2009 13:22
Antworten