Garnelencurry mit Ananas


Rezept speichern  Speichern

Gaeng Kua Gung Sapparod

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.09.2008



Zutaten

für
1 Ananas, frische
2 große Chilischote(n), rote, in feine Streifen geschnitten
1 EL Currypaste, rote
400 ml Kokosmilch
3 EL Fischsauce (abschmecken, ggf. mehr)
1 EL Palmzucker, gerieben
400 Garnele(n), geschälte
etwas Koriandergrün oder Thaibasilkum zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ein Drittel der Ananas schälen und das Fruchtfleisch pürieren, den Rest würfeln.
Currypaste in der dicken Sahneschicht der Kokosmilch anbraten bis sie duftet, dann die restliche Milch in kleinen Mengen zugeben und immer wieder gut verrühren und einkochen lassen, so bleibt die Farbe des Curry schön rötlich.
Ananaspüree mit dem Palmzucker und der Fischsoße in das Curry geben und 5 min köcheln lassen.
Restliche Ananasstücke und die Garnelen dazugeben, einmal aufkochen und dann 3 min ziehen lassen.

Zum Verzieren auf das Curry zum Schluss fein geschnittene Chilistreifen und etwas Thaibasilikum/oder Korianderblättchen geben

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mjjoellnir

Habe das Rezept heute im Monsieur Cuisine nach gekocht. Sehr zu empfehlen, super lecker, einfach und schnell. Mit zwei Händen Reis und ein bisschen Wasser dazu ergab sich ein tolles 1Pot Gericht das sehr satt macht. Einfach etwas länger köcheln lassen bevor die Garnelen rein kommen, damit der Reis genug Zeit hat.

26.03.2021 20:53
Antworten
Tintin_Arlyn

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und es war sehr lecker :) Zusätzlich habe ich noch Brokkoli, Erbsen, Frühlingszwiebeln und Möhren reingetan. Wird es jetzt öfter bei uns geben!

30.04.2020 14:31
Antworten
Ewynn

Ich hab das Rezept heute nachgekocht (wie empfohlen mit Paprika) und war sehr enttäuscht. Der Reis hat die Sauce komplett aufgesogen und dieser hat dann leider nicht mal geschmeckt. Geschmacklos bis süßlich.

04.11.2018 17:51
Antworten
DieHonigbiene

schon ewig auf dem Merkzettel und heute endlich ausprobiert! für mehr Gemüse habe ich noch Paprika und Frühlingszwiebeln reingetan. sehr erfrischend und lecker :)

26.06.2017 14:10
Antworten
lassofoxifen

Ich habe heute mal deein rezept ausprobiert und fand es wirklich sehr lecker. Ich habe außer den Garnelen noch etwas Fisch und Mungobohnenkeimlinge reingemacht. Durch die Ananas bekommt das Gericht eine tolle Frische. WIr werden das ab jetzt bestimmt öfters machen :-)

08.05.2016 19:34
Antworten