Zwetschgen - Crumble


Rezept speichern  Speichern

mit Haselnuss - Streuseln

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.09.2008 351 kcal



Zutaten

für
500 g Zwetschge(n)
1 EL Zucker
1 TL Zimt

Für die Streusel:

40 g Haselnüsse, ganz
50 g Haselnüsse, gemahlen
40 g Zucker
40 g Butter
evtl. Eis, Vanille-
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
351
Eiweiß
6,28 g
Fett
23,66 g
Kohlenhydr.
27,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Ofen auf 200° C vorheizen.
Zwetschgen halbieren, entsteinen, in Viertel schneiden und in gefettete, ofenfeste Formen dekorativ verteilen.
Zucker mit dem Zimt mischen und darüber streuen.

Für die Streusel zuerst die ganzen Haselnüsse grob hacken und in eine Schüssel legen. Gemahlene Haselnüsse und Zucker dazugeben und gut miteinander mischen. Butter in einem Topf oder vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen und zu der Nuss-Zucker-Mischung geben. Mit einer Gabel o.ä. die Masse verrühren, bis sie krümelig ist. Die Streusel über die Zwetschgen verteilen und die Formen ca. 15 Min. in der Mitte des Ofens backen. Formen herausnehmen und ein bisschen abkühlen lassen.

Tipp:
Lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis in der Mitte servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bger

Lecker! Ich habe das Rezept ein bisschen abgewandelt: Streusel mit Walnüssen und Rohrzucker, über die Pflaumen keinen Zucker gestreut, sondern ein bisschen Ahornsirup geträufelt. Das ganze in feuerfesten Portionsschälchen gebacken. Dazu gab es Vanilleeis.

09.09.2018 15:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, perfekter geht nicht nur bedanken für das super Rezept bleibt mir noch. LG Omaskröte

28.09.2017 17:08
Antworten
gerdaclara

habe gerade den crumble im Ofen. Statt der nüsse (allergie ) habe ich 100g Mandelblättchen und 100g grobe Haferflocken mit braunem Zucker verwendet. Klasse. LG Gerdaclara

02.01.2017 16:43
Antworten
patty89

Hallo sehr leckeres Crumble. Danke fürs Rezept LG patty

11.03.2016 17:42
Antworten
Wellnessuschi

Super lecker, ganz tolles Rezept, einfach und schnell mit Pfiff

04.09.2014 16:45
Antworten
OnlyGrape

Ich brauchte heute Platz in meinem Gefrierschrank und wollte daher endlich einen Teil der gefrorenen Zwetschgen verarbeiten. Als ich dieses Rezept gefunden habe, war ich gleich von der Einfachkeit begeistert und hab es ausprobiert,- ein voller Erfolg! Da ich kein Eis hatte, habe ich etwas Sahne geschlagen und dazu gereicht,- superlecker war es und die nussigen Streusel einfach perfekt! Prima!!

08.07.2012 19:17
Antworten
bibibeate

Hallo, sehr lecker ist dein Crumble. Weil wir nicht so gerne Haselnüsse mögen, habe ich die gemahlenen Nüsse durch Mandeln ersetzt und ganz wenig Mehl dazugegeben. So fanden wir es total lecker. lg Bibi

05.09.2011 08:08
Antworten
gabipan

Hallo! Hab dieses Rezept ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Es ist auch schnell und einfach zubereitet und die nussigen Streusel fanden wir auch sehr fein. LG Gabi

19.08.2011 22:09
Antworten
kekseva

Den crumble gabs heut als Nachspeise. Die Zwetschgen fand ich sehr lecker aber die Streussel waren leider nicht so meins. Ich denke für meinen Geschmack sollte ich das nächste Mal zumindestens die Hälfte der Nüsse durch Mehl ersetzen. Aber zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden. :-) Liebe Grüße, Eva

18.08.2011 21:29
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, das ist ein sehr leckeres Zwetschgen Crumble gewesen. Dazu ist es noch schnell gemacht und auch das Vanilleeis passt wunderbar dazu. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

25.08.2010 03:22
Antworten