Aufstrich
Beilage
cross-cooking
einfach
raffiniert oder preiswert
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Currybutter

die etwas andere Kräuterbutter - zu Gegrilltem oder auch aufs frische Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.09.2008



Zutaten

für
150 g Butter, weiche
2 TL Currypulver, mittelscharfes
1 TL Senfkörner
1 TL Sesam, schwarzer
n. B. Meersalz, grobes
n. B. Pfeffer, frisch gemahlener
n. B. Chilipulver
n. B. Petersilie, gehackte
n. B. Basilikum, gehackter
n. B. Koriandergrün, gehacktes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Butter zum weich werden draußen stehen lassen. Mit den Gewürzen und den Kräutern glattrühren. Die Butter zu einer Rolle geformt und in Alufolie gewickelt im Kühlschrank wieder fest werden lassen. In Scheiben geschnitten servieren.

Anmerkung: Das Currypulver bildet die Basis. Durch die Senfkörner und den schwarzen Sesam wird es etwas knuspriger und farblich interessanter. Das Chilipulver gibt etwas Schärfe. Petersilie und Basilikum gehören unbedingt dazu. Koriandergrün passt toll, ist aber Geschmackssache. Für die Aromen ist es am Besten, wenn das Meersalz grob und der Pfeffer frisch gemahlen ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

löwewip

Hallo vergißmeinnicht, dein Rezept kann ich nur weiter empfehlen, die Currybutter ist "spitze"! - Landet in meiner Rezepte-Sammlung! Zwar hatte ich eben Sesam nicht zur Hand und Koriander blieb auch weg, dieser Geschmack sagt mir nicht so zu. Dafür hatte ich einen ganz besonderen "Blütencurry", eine Mischung aus Gelbwurz, Zimt, Ingwer, Pfeffer, Muskat, Kardamom, Chilli, Kornblume, Ringelblume und Schnittlauch. Foto schicke ich nach. LG löwewip

17.06.2014 16:08
Antworten