Auflauf
einfach
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Party
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinat - Feta - Lasange

Durchschnittliche Bewertung: 2
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.09.2008



Zutaten

für
500 g Spinat, frisch oder TK
1 Pck. Feta-Käse
1 Pck. Käse, geriebener
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
Muskat
Salz und Pfeffer
Öl
1 Paket Lasagneplatte(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Ofen auf 180°C vorheizen (Umluft).

Die Zwiebel und den Knoblauch hacken und in etwas Öl anbraten. Dann nach und nach den Spinat hinzugeben (bei frischem Spinat, erst den Spinat verlesen, waschen und etwas klein schneiden). Den Feta in kleine Würfel schneiden und, der Flüssigkeit zum Spinat geben und leicht anschmelzen lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Lasagneplatten ggf. vorkochen. Bei Lasagneplatten ohne Vorkochen sollte man trotzdem die Platten mit kochendem Wasser übergießen und ein bisschen darin stehen lassen, da sich dadurch die Backzeit verringert.

In einer Auflaufform den Spinat und die Lasangeplatten abwechselnd einschichten und zum Schluss mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Die Lasagne 20-40 Minuten backen, bis der Käse goldgelb ist (wegen der Zeit auch die Packungsangabe der Lasagneplatten beachten).

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mjammm

Also, allen Kritiken zum Trotz, mir hat dieses Rezept echt geholfen! Auf meiner Lasagne-Platten-Packung stand nämlich 50-60 Minuten backen, aber wegen freakwaves Angabe von 20-40 Minuten, hab ich nach 20 Minuten schonmal probiert - und siehe da: die Nudeln waren schon gar! Bechamelsauce finde ich nicht notwendig für eine Spinatlasagne, die soll ja gerade etwas leichter sein. Ich hatte aber noch etwas Joghurt und Sahne und hab das mit Salz und Pfeffer zusammengerührt und unter die erste und auf die oberste Schicht Lasagneplatten gegeben. Ach ja, ich habe nur 3x3 Nudelplatten genommen, da wir nur zu zweit gegessen haben ;-) Dann passten aber die anderen Mengen (1 TK-Paket Blattspinat 450g und 1 Pck Feta). Zusammengefasst: ein leckeres, unkompliziertes Rezept. Also Danke für die Inspiration! Mjammm

01.09.2014 14:49
Antworten
angels2779

Hallo zvesda! doppelte Menge von was? Spinat und Feta? Bechamel nur für obendrauf, oder?

03.07.2009 13:09
Antworten
zvesda

Natürlich kann man das nicht so kochen wie oben angegeben. Ich hab noch ne Bechamelsosse dazu gemacht und dann war es supi lecker!!! Allerdings auch mit der doppelten Menge da sonst echt zu wenig.

21.03.2009 19:40
Antworten
knobichili

heute getestet und ich sage es wirklich ungern: dieses Rezept kann sooo nicht von freakwave 91 ausprobiert und dann für gut befunden worden sein. LG von der knobichili

04.02.2009 19:35
Antworten