Backen
Brot oder Brötchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Vollkornbrot

Durchschnittliche Bewertung: 3.85
bei 80 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 03.04.2003



Zutaten

für
550 ml Wasser, kaltes
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
400 g Mehl (Vollkornmehl)
250 g Haferflocken, kernige
Körner, (z.B. Sesam, Sonneblumen, Kürbiskern) nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min.
Hefewürfel in Wasser zerbröseln, Salz hinzu und alle Zutaten gut verrühren. Dann Mehl, Haferflocken und Körner hinzu. Alles mit dem Knethaken gut durchkneten. In eine gefettete bzw. mit Backpapier ausgelegte Königskuchenform füllen und für 1 Std. bei 170 ° C auf mittlerer Stufe backen.
Die Hefe braucht keine Gehzeit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMaus667

Hallo experimentiererin, das Brot schmeckt wirklich gut. Aber nach 1 Stunde backen war es noch nicht durch. Ich habe insgesamt noch 30 Min. zugegeben, dann war die Kruste oben doch sehr kross. Aber geschmacklich einfach top! LG Jutta

31.01.2019 18:09
Antworten
Pallas79

Wenn ich nur die Hälfte backe für ein kleines Brot wie reduziert sich dann die Backzeit? Vielen Dank

02.09.2017 12:18
Antworten
karinkoala

Sehr gut ! **** Ich habe das Brot nun schon öfters gebacken und es gehört inzwischen zu meinen Standart Rezepten. Den Geschmack durch die Haferflocken mag ich sehr gerne ! Ich nehme allerdings nur einen halben Würfel Hefe. Das genügt bei mir. Dafür lasse ich den Teig in der Form gehen bis er an der Oberkante steht. Das dauert etwa eine halbe Stunde. Ich habe eine 30cm Kastenform. Dann backe ich 20 Minuten bei 240°C und weitere 40 Minuten bei 200°C Grad. Einige haben in den Kommentaren bemängelt, daß der Teig sehr feucht und flüssig ist, die Haferflocken saugen dann aber noch viel auf und bei der höheren Backtemperatur ist das Brot dann auch nach einer Stunde durch. Nach einem halben Tag ist es gut durchgezogen und man kann es schön schneiden. Vielen Dank für das leckere Rezept.

25.06.2016 13:19
Antworten
freiraum2001

Hallo, ich habe das Brot in den letzten zwei Wochen 7x gebacken. Mein Mann und unsere Freunde sind ganz wild danach. da ich nciht immer wieder das Selbe backen wollte habe ich das Rezept ein wenig variiert. Sa habe ich ein Brot mit Nüssen, eins mit schwarzen Oliven, eins mit getrockneten Tomaten und grünen Oliven (Foto) gebacken. Mein absoluter Favorit ist aber eine süsse Variante, dazu habe ich Vanille, Zimt und Rohrzucker beigemischt und 30 min gehen lassen. Zum schluss habe ich noch getrocknete Cranberries begefügt. Camembert rustico auf diesem Brot ist eine Klasse für sich. Als nächstes wollte ich getrocknete Pilze probieren. Generell benutzte ich für die obigen Angaben jedoch ein päckchen Trockenhefe und keinen Hefewürfel und lass den Teig vor dem Backen noch ein wenig gehen. Dies ändert nichts am Geschmack, aber macht das Brot doch noch etwas luftiger. Beim ersten Mal hab ich die Hefe total vergessen, das Brot war halt etwas flacher und die Kaumuskeln wurden mehr trainiert. Aber geschmeckt hat es trotzdem sehr sehr gut. Vielen Dank für das Rezept. LG

30.05.2013 13:28
Antworten
atebete63

hallo, ich habe heute das Brot zum Ersten mal gebacken , mit Weizenvollkornmehl, Haferflocken, Sonnenblumenkernen und Walnüßen.Leider war das Brot ziemlich bitter .Hat jemand eine Idee woran das liegen kann? VG Beate

23.02.2013 20:40
Antworten
AnitaB.

Hallo, ich habe gerade mein erstes Vollkornbrot nach diesem Rezept gebacken.Verfeinert habe ich den Teig nur mit einem Löffel Sirup und zur Verzierung noch einige Körner oben auf das Brot gesteut. Es geht wirklich schnell und ist superlecker. Genauso ein Rezept habe ich gesucht. Dieses Brot wird es jetzt oft bei uns geben. LG Anita

03.03.2006 10:35
Antworten
jalu

Hallo, das ist daß dritte Brotrezept, das ich ausprobiert habe. Aber dieses ist unschlagbar: -es ist einfach -es geht super-schnell -man kann die Zutaten (Körner) beliebig austauschen und das Ergebnis ist soo lecker!!! Ich muß es vor meiner Familie verstecken, damit es nicht noch warm verputzt wird!

10.01.2006 11:20
Antworten
doc_shorty

Ein tolles Rezept! Habe das Brot mit Dinkelvollkornmehl gebacken, war sehr lecker! Melanie

10.11.2004 11:33
Antworten
Britta-Renate

Hallo, ich habe das Brot mit 5-Korn-Flocken ohne sonstige Körner gebacken und die Backzeit hat bei mir länger gedauert als im Rezept angegeben (ca. 80 min). Das Brot ist super geworden, sehr sehr lecker. Dieses Vollkornbrot werde ich in Zukunft oft backen. Ein großes Kompkiment für das leckere Brotrezept. Britta-Renate

30.09.2004 18:38
Antworten
charlie

Juhu, habe mein erstes Vollkornbrot gebacken. Es war einfach und schnell fertig. Vor allen Dingen aber, was doch eigentlich noch wichtiger ist - es schmeckt einfach suuuper!!!!!!!!! Für solche Brotrezepte bin ich immer zu haben!!!

05.09.2004 16:46
Antworten