Backen
Beilage
Mehlspeisen
Mittlerer- und Naher Osten
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Halbmonde

Herzhafte Spezialität aus Kichererbsen aus der orientalischen Küche

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.09.2008



Zutaten

für
6 EL Kichererbsen, gemahlenes (gehäufte EL)
4 EL Weizenmehl (gehäufte EL)
2 Knoblauchzehe(n), geriebene
½ Würfel Hefe
1 TL, gestr. Salz
2 Msp. Kreuzkümmel, gemahlener
1 Msp. Chili, gemahlen
500 ml Buttermilch, lauwarme
1 Prise(n) Zimt
1 Msp. Kurkuma
½ TL Zucker
etwas Mineralwasser
etwas Öl (Rapsöl) zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verrühren (wie für Eierkuchen). Ca. 15 Min. quellen lassen. Dann unter vorsichtiger Zugabe von Mineralwasser zu einem flüssigen Teig verarbeiten.

In einer Pfanne (28 cm Durchmesser) Rapsöl erhitzen (Test: einen Schnitz rohe Kartoffel ins Öl geben - wenn es Blasen macht, ist es heiß genug). Zwei Teigstreifen nebeneinander in die gegenüberliegenden Mulden der Pfanne gießen und goldbraun braten. Der Teig reicht ca. für 12 Stück.

Passt prima zu frischem Salat oder zu einer Joghurt-Knoblauch-Soße. Auch zu Kurzgebratenem oder z.B. Grillspießen. Ist sehr sättigend!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo yildiz88 danke für dieses Rezept habe nur Anstatt Weizenmehl, Buchweizenkörner gemahlen und Anstatt 0,5 Hefewürfel, 1 Tüte Trockenhefe genommen, Somit ist es auch Glutenfrei und Eifrei sowieso Mit freundlichen Grüßen Hans

16.12.2010 16:26
Antworten
dehland

Sehr schön! Endlich mal was anderes als immer nur humos für Kichererbsen. Werde es bald probieren, danke!

26.04.2009 10:45
Antworten