Gebackene Feigen im Schinkenmantel


Rezept speichern  Speichern

leckere Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.10.2008 291 kcal



Zutaten

für
12 Feige(n), frische, möglichst blaue
12 Scheibe/n Parmaschinken oder Serrano-
150 g Frischkäse mit Kräutern
Olivenöl
Balsamico
Salz und Pfeffer
1 TL Honig, flüssiger

Nährwerte pro Portion

kcal
291
Eiweiß
11,86 g
Fett
17,32 g
Kohlenhydr.
21,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Feigen am Stielansatz kreuzweise einschneiden und in der Mitte leicht auseinander drücken. Den Frischkäse in die Mitte füllen und die Feigen anschließend jeweils mit 1 Scheibe Schinken umwickeln. Die Feigen in eine feuerfeste Form setzen.

Aus Öl, Essig, Honig, Salz und Pfeffer ein Dressing machen und über die Feigen verteilen. Die Feigen dann für ca. 20 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen backen und warm servieren.

Die Feigen können ersatzweise auch mit Roquefort oder Ziegenfrischkäse gefüllt werden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Gabi70

Gerade im Ofen!! Sieht sehr lecker aus, bin gespannt!!

04.08.2018 18:51
Antworten
GourmetKathi

Wirklich lecker!!! Ich habe einen Ziegenfrischkäse verwendet! Zum Dressing habe ich einen Dattelbalsamico verwendet und den Honig weggelassen, da es mit dem Essig dann süß genug war. Wirklich ein schönes Rezept! 5 Sterne! GLG Kathi

29.01.2016 19:47
Antworten
eflip

Schon öfter ausprobiert und immer wieder für sehr lecker befunden. Eine Vorspeise die bei uns sehr gern genommen wird und sicher noch öfter auf den Tisch kommen wird. Besten Dank für die tolle Idee!!

25.10.2013 16:34
Antworten
Bratengel

Das gab es heute, Hl. Abend, als Vorspeise zu Schweinefilet auf Süßkartoffeln, Rosenkohl u. Lebkuchenjus. Diese Vorspeise läst sich sehr schnell zubereiten und hat uns allen gut geschmeckt. Schwarze Feigen gab es nicht am Markt, aber die grünen gingen auch. Ich fand, dass der Rucola-Salat dazu wichtig war. Ohne hätte es mir nicht so gut geschmeckt!

25.12.2009 01:00
Antworten
schorlchen

ich habe diese vorspeise schon mehrere male gemacht und unsere gäste waren jedesmal begeistert.ich neme auch immer verschiedene frischkäse ,gebe aber immer noch eine kleingehackte frische rote chilischote hinzu.dann gibt es auf dem teller ein bett aus mariniertem ruccola-oder feldsalat und darauf dann die feigen.danke für das schöne rezept. l.g. schorlchen

30.09.2009 22:33
Antworten
Abendwind

Hallo, ich habe das Rezept ausprobiert und wir waren absolut begeistert. Das Rezept lässt sich wunderbar mit verschiedenen Frischkäsen variieren, ausserdem ist es schnell und einfach zubereitet. Ich habe dem Dressing noch etwas geschrotetes Chili zugefügt was dem Ganzen einen Hauch Schärfe gibt.

19.09.2009 09:20
Antworten
Caro150

Also diese Vorspeise liebe ich! Genau wie beschrieben einfach nur lecker! Gabs bei mir mittlerweile schon dreimal! Vielen Dank für dieses einfache, wunderbare Gericht!

11.09.2009 18:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Pewe auf diesem Bild habe ich Frischkäse drin und noch ein Stückchen Tête de Moin obendrauf gesetzt. Ich wollte wissen, wie schnell dieser Käse schmilzt. Das schöne an diesem Rezept ist, dass man wunderbar variieren kann. LG amaretti

23.10.2008 07:04
Antworten
Pewe

hallo, was für einen käse hast du denn auf dem foto genommen, sieht nciht nach frischkäse aus.

22.10.2008 20:18
Antworten