Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
fettarm
Vegan
Herbst
Resteverwertung
Vollwert
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Quinoa - Risotto

vegane Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.09.2008 540 kcal



Zutaten

für
250 g Quinoa
750 ml Gemüsebrühe
1 Dose Tomate(n), gehackte
150 g Soja - Granulat oder Sojageschnetzeltes
1 Karotte(n)
1 Zucchini
1 kleine Aubergine(n)
1 Paprikaschote(n)
100 g Champignons
2 Lauchzwiebel(n)
1 Dose Mais
1 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), nach Geschmack
1 Zweig/e Basilikum
1 Zweig/e Oregano
2 Zweig/e Estragon
2 Zweig/e Pfefferminze
1 EL Paprikapulver
etwas Currypulver
etwas Koriander, gemahlen
1 Prise(n) Muskat
etwas Thymian
Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
540
Eiweiß
21,47 g
Fett
22,39 g
Kohlenhydr.
62,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Soja-Granulat oder getrocknetes Soja-Geschnetzeltes in heißem Wasser mit Gemüsebrühe aufquellen lassen.

Währenddessen das Gemüse in Würfel schneiden, Zwiebel, Knoblauch, Chili und frische Kräuter hacken.

Das zum Entwässern leicht ausgedrückte Soja-Geschnetzelte und die Auberginen mit viel Öl (Auberginen saugen das auf wie nix), Salz, Pfeffer und Paprikapulver anbraten, Chili, Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben. Schließlich das frische Gemüse hinzufügen und kurz mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, eventuellen Bratsatz am Boden losrühren, Dosentomaten und Quinoa dazu geben. Kurz aufkochen lassen, Mais, Kräuter und Gewürze hinzufügen, dann bei schwacher Hitze mit Deckel ca. 25 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vom Quinoa aufgesaugt wurde.

Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Josettejoki

immer wieder schmeckt es uns.... mit den verschiedenen angegebenen Gemüsen... wenn eins fehlt, heute war es Aubergine und Paprika, nicht schlimm 😀 danke aus Luxemburg für dieses gute Rezept

09.01.2018 12:19
Antworten
Lachpizza

Klasse das Rezept ist perfekt. läßt sich mit allem Gemüse Einwechslung und schnell zubereiten. Soja hab ich weg gelassen. schmeckt so auch super

21.09.2016 16:37
Antworten
som_ham

Sehr lecker und sehr variabel, auch gut ohne Sojageschnetzeltes und man kann einfach das Gemüse verwenden, was man da hat! Hab's auch schon mit pürierten Tomaten gemacht. Ist in unser Kochrepertoire aufgenommen :)

20.02.2016 18:49
Antworten
nixia

Vielleicht habe ich hier etwas falsch verstanden - ich dachte, es ginge um Rezepte ohne Kohlenhydrate?? 100g Quinoa enthalten ca. 58g Kohlenhydrate...

04.01.2014 15:46
Antworten
Penteq-Firmenküche

Tolles Rezept, sehr fruchtig, Sojageschnetzeltes würde ich auch weglassen, übernimmt zu wenig Geschmack vom umliegenden Gemüse, wie es z.B beim Gulasch passiert.

10.07.2013 12:46
Antworten
Mops-007

Schmeckt sehr gut. Tolles Rezept.

08.01.2013 15:40
Antworten
Giftzwergi

Danke für diesen wundervolle Rezept - mittlerweile mein Lieblingsessen! :-) Wegen mäkeliger Mitesser mache ich es häufig auch mit Nudeln, Gemüse und "Soße" dann separat und es schmeckt genauso gut!

05.08.2012 10:44
Antworten
bergtimtim

Hallo, Ich habe schon seit längeren ein Rezept für Quinoa gesucht. Das ist wirklich sehr gut und wird sicher öfters gekocht werden. vielen Dank Lg

13.07.2011 12:33
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe das Risotto ohne Auberginen und Champignons gekocht und von den Gewürzen mußte ich Estragon u. Pfefferminze weglassen und so war es dann sehr lecker. Das viele Öl konnte ich mir so auch sparen ;-) LG Gabi

05.05.2010 15:29
Antworten
rianni11

Hallo Arranee, vielen Dank für das Rezept! Eine sehr leckere und praktische Zubereitungsart für Quinoa, die man auch noch prima variieren kann. Ich hab z.B. die Sojaschnetzel weggelassen und etwas Gemüse getauscht (Bild folgt). Ist leicht, geht schnell und schmeckt toll - was will man mehr :-) Damit werde ich jetzt versuchen, auch die bessere Hälfte zum Quinoa zu bekehren - der wollte ihn bisher nicht anpacken ;-) LG rianni

12.02.2010 15:07
Antworten