Braten
einfach
Fingerfood
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Party
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Snack
Studentenküche
Trennkost
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Julies Hühnchen - Gemüse - Wraps mit pikanter Joghurtsauce

so gesund ist Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 10.09.2008



Zutaten

für
1 Aubergine(n)
1 große Zwiebel(n)
2 Hühnerbrust - Filets (für die vegetarische Variante: 4 große Champignons und 80g Feta)
½ kleiner Salat, z.B. Eisberg
200 g Tomate(n)
1 Avocado(s), reif

Für die Sauce:

250 g Joghurt
2 EL Mayonnaise
½ Zitrone(n), den Saft davon
2 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Chilischote(n)
1 Handvoll Kräuter, frische (z.B. Basilikum, Petersilie, Schnittlauch)
Spritzer Tabasco, grün
n. B. Salz und Pfeffer
12 Wrap(s), ersatzweise Tortillas oder Yufkas
Paprikapulver
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden, von beiden Seiten anbraten und auf einem Küchenpapier auslegen.

Für die vegetarische Version mit den Pilzen genauso vorgehen.

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und kurz anrösten, beiseite stellen. Hähnchenbrustfilets abspülen und trocken tupfen, würfeln, mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchbraten.
Den Salat waschen und in Streifen schneiden. Die Tomaten waschen, die Avocado schälen und entkernen, beides würfeln.

Für die Sauce Joghurt mit Mayonnaise und Zitronensaft glatt rühren. Knoblauch, Chilischote und Kräuter fein hacken und unterrühren. Mit Tabasco und Gewürzen pikant abschmecken.

Die warmen Wraps nun füllen, mit Salat beginnen, dann Fleisch und Gemüse und zum Schluss etwas Sauce. Einrollen, evtl. in Butterbrotpapier wickeln und genießen!

Für die vegetarische Variante wird das Fleisch durch die Champignonscheiben und den gewürfelten Fetakäse ersetzt.

Es gibt in der Datenbank einige Rezepte zur Eigenherstellung der Wraps.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinasieper

Hammergeil...Mach ich jetzt öfter...hab die majo durch bisschen Kräuterquark ersetzt...Danke,für das tolle Rezept

20.07.2019 11:02
Antworten
LisaSchnuffel

sehr lecker habe vorher noch nie Avocado gegessen

09.02.2016 19:24
Antworten
Majera

Deine Soße ist echt super. Meine Lieblingssoße wenn wir Wraps machen. Allerdings mache ich sie immer mit Chilliflocken, statt mit richtigen Chillischoten. Ansonsten mache ich meine Wraps immer mit Gurke, Tomaten, Zwiebeln, Paprika, Salat und Hähnchenbrust, also sehr ähnlich zu diesem Rezept

17.11.2015 17:45
Antworten
julia7705

dein rezept war meine rettung heute

08.02.2014 21:17
Antworten
Caronte

Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Die Soße ist lecker, wenn auch für Weicheier wie mich fast schon zu scharf. Aber das kann man ja selbst regulieren. Die Zubereitung der Auberginen ist mir zu aufwendig, das nächste Mal schnippele ich nur ein paar Gurken rein. Oder verwende mehr Fleisch^^!

27.06.2011 14:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Echt lecker, hatte nur leider keine Majo und keine Chillischoten bekommen- die Majo hat mir nicht gefehlt, Chili schon. Noch ein Tipp: Wer das ganze warm essen möchte sollte die Reihenfolge umdrehen und zuerst Salat, Tomaten etc. schnippeln, die Sauce zubereiten und dann das Gemüse und Fleisch anbraten damit man die Tortillas danach direkt füllen kann.

23.06.2009 12:37
Antworten