Braten
Fingerfood
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Reis
Snack
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbis - Reis - Bratlinge

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 10.09.2008



Zutaten

für
1 Kürbis(se), Butternuss-, in 2cm Würfeln
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n), rote, fein gewürfelt
1 große Karotte(n), fein gewürfelt
250 g Reis, Risotto-
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Oregano, fein gehackt
1 EL Thymian, fein gehackt
Salz und Pfeffer
50 g Grieß, (Weizengrieß)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Ofen auf 220°C vorheizen.
Kürbiswürfel in eine flache Auflaufform geben und mit einem Esslöffel Olivenöl beträufeln. 30 Minuten im Ofen garen.
Einen Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Karotte dünsten. Reis zugeben und mit dem Öl verrühren. Nach und nach Brühe angießen und unter Rühren garen, bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist.
Kürbis im Mixer pürieren und unter das Risotto rühren. Mit Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.
Risottomasse ca. 3cm dick auf ein Backblech streichen und auskühlen lassen, dann kreisrunde Bratlinge ausstechen. In Weizengrieß wenden und in heißem Öl knusprig anbraten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chefkochknopp

Hallo, ich hab die Bratlinge ausprobiert. Geschmacklich sind sie super lecker. Die Konsistenz ist allerdingsnicht so toll. Die Masse war sehr flüssig und lies sich in der Pfanne nicht wirklich gut wenden. 4* und ein Foto LG ckknopp

28.09.2013 21:49
Antworten