Makkaroni - Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.84
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.09.2008



Zutaten

für
500 g Nudeln, (Makkaroni)
300 g Brokkoli, (frisch od. TK)
250 g Tomate(n), passierte (Fertigprodukt)
200 g Sahne
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Öl
4 Ei(er)
Salz und Pfeffer
200 g Käse, geriebener Gouda
200 Kochschinken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Makkaroni in ausreichend Salzwasser bissfest kochen.
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Brokkoli in kleine Stücke teilen und ebenfalls bissfest garen. Den Kochschinken würfeln.
Anschließend Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch andünsten, den Brokkoli und den Schinken dazugeben und ebenfalls kurz andünsten.
Die Nudeln mit den passierten Tomaten, dem Brokkoli und dem Schinken mischen. In eine gefettete 26 cm-Springform füllen.
Eier, Sahne und die Hälfte des geriebenen Käses verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über die Nudeln geben. Mit dem übrigen Käse bestreuen und ca. 35 Minuten bei 175 Grad backen. Die Backform auf Backpapier stellen, falls es ein wenig kleckern sollte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

enibas13359

habe das Rezept gestern vorbereitet und heute die Eier Sahne Sauce rüber und schmeckt echt klasse! Habe nicht so viel passierte Tomaten genommen! Super Rezept

08.07.2019 09:58
Antworten
Jds9188

Ich habe es auch als Auflauf gemacht. Ich hatte das Rezept halbiert aber etwas mehr Tomaten und sahne zugegeben weil es mir so wenig vor kam. Aber sonst sehr lecker.

05.02.2017 18:07
Antworten
Becci87

Wir haben das Rezept etwas abgewandelt. Bei den Mengenangaben haben wir ein bisschen frei Schnauze gehandelt. Gab auch ne andere Nudelsorte. Und haben eine Auflaufform genommen. Trotzdem hatte unser Ergebnis noch sehr viel mit dem Grundrezept zu tun. Es war sehr lecker. Allerdings fand ich es für einen Auflauf sehr aufwendig. Ich mag es lieber wenn ich viel einfach so in die Form schmeißen kann ohne vorheriges Kochen und Braten.

30.12.2016 22:18
Antworten
Cohal

Hallo, war lecker würde beim nächsten Mal allerdings noch mehr Gemüse verwenden. Foto lad ich gleich hoch, Grüßle cohal

28.09.2016 08:05
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch den Makkaroni - Kuchen. Ich habe allerdings nur 250g Nudeln und eine ganze Dose gehackte Tomaten genommen. Den Käse habe ich zur Hälfte zwischen die Nudeln und oben drauf gegeben. Trotz der reduzierten Menge an Makkaroni hatten wir noch genug für den nächsten Tag. Wir waren auch nur zu zweit. LG käsespätzle

03.07.2016 09:29
Antworten
Estrella1

Hallo! Habe den Kuchen genau nach Rezept zubereitet. Er hat auch sehr gut geschmeckt. Empfehle aber, den ersten Teil Käse bereits unter die Nudeln zu mischen. Es bildet sich eine dickere Käseschicht und weiter unten ist keiner mehr. LG Estrella

06.01.2016 15:15
Antworten
mawisuci

Hallo Kristalla, Sorry (!)mein Pc hat mich etwas im Stich gelassen,darum jetzt die Antwort. Ja hat super geklappt .Ich hatte tatsächlich die Mengenangabe verdoppelt und es hat allen ganz toll geschmeckt. Habe auch schon mal mit Kaisergemüse (Blumenkohl,Brokkoli, Möhren usw) ausprobiert.Ich bin sicher da sind der Fantasie keine Grenzen gestzt. Also für dieses Rezept git es gut und gerne *****Sterne Liebe Grüße mawisuci

17.04.2010 20:30
Antworten
mawisuci

Hallo Kristalla, Hört sich ja ganz toll an Ich möcht das Rezept auch mal ausprobieren.Ich würde aber gerne ein Backplech benutzen da ich für ca 10 Personen kochen(backen)möchte. werde mal einfach die Mengenangaben etwas abändern.Werde dann Nachricht geben ob es geklappt hat. Liebe Grüße mawisuci

27.03.2010 19:49
Antworten
kristalla

Hallo Mawisuci, hat es geklappt? Für ein Backblech würde ich die Mengenangaben verdoppeln. Liebe Grüße, Kristalla

14.04.2010 11:42
Antworten
kristalla

Anmerkung zum Rezept: Habe gerade gesehen, dass ich die Gewichtseinheit beim Kochschinken vergessen habe. Es sollen 200 g sein. Entschuldigung. Kristalla

20.09.2008 23:54
Antworten