einfach
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Roter Curry - Linseneintopf mit Kokos und Äpfeln

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.09.2008 908 kcal



Zutaten

für
250 g Linsen, rote
1 große Zwiebel(n)
Öl
1 Dose Kokosmilch
2 TL Curry
Salz und Pfeffer
1 TL Kurkuma
½ Zitrone(n), Saft davon
½ Chilischote(n), rote
1 Stange/n Lauch
1 Apfel

Nährwerte pro Portion

kcal
908
Eiweiß
30,40 g
Fett
59,26 g
Kohlenhydr.
62,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die klein gehackte Zwiebel in Öl glasig anschwitzen, die roten Linsen dazu geben. Kurz mitbraten, dann mit der Kokosmilch ablöschen. Dabei bleiben und wenn nötig, noch etwas Wasser nachgießen. Mit Curry, Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen.

In ca. 10 bis 15 Minuten garen, kurz vor Schluss den Zitronensaft, die klein gehackte Chilischote, den gehackten Lauch und den klein gewürfelten Apfel dazu geben und alles noch ein paar Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenfee-Lea

Ganz tolles Rezept! Habe es 2 Mal gekocht in einer Woche, weil es mir so gut geschmeckt hat!:-) ich habe es mit 4 Äpfeln und 2 Lauchstangen gemacht. Mit Reis dazu und obendrauf Koriander!

20.10.2016 07:23
Antworten
catsisterj

Ich mag das Rezept sehr gerne. Es geht schnell und ist unkompliziert. Man kann es auch mal abwechslungsreicher gestalten, z.B. mit frischen Koriander oder Süßkartoffeln. Bei uns gibt es das jetzt öfter mal, vielen Dank!

31.03.2015 11:24
Antworten
Restekoch64

Was für ein leckeres und einfaches Rezept. Schmeckt auch kalt noch sehr gut. Gibt's garantiert wieder.

04.02.2015 14:16
Antworten
schmikat

Hallo! Ich bin auf dieses Rezept gestoßen, als ich Rezepte zur Apfelverwertung suchte. Da wir nicht immer nur süß essen wollen habe ich auch nach herzhaften Rezepten geschaut. Heute habe ich dann das Curry gekocht und werde es sicher öfter kochen. Auch ich habe noch ca. 400 ml Brühe zugegeben und zum Schluß habe ich frischen, gehackten Koriander untergemischt. Den Lauch habe ich weggelassen. Dazu gab es Basmati-Reis. Sehr lecker! Danke für das gute Rezept!

16.10.2014 12:55
Antworten
Hopskeks

Sehr leckere Kombination! Da sind alle meine Lieblingssachen drin, und die schmecken auch noch zusammen! ^^ Aber vielleicht mache ich das nächste Mal den Lauch schon ein bisschen früher rein. Habe ein bisschen mehr Apfel genommen, Wasser habe ich nicht so viel gebraucht... Danke für das tolle Rezept! :)

16.03.2014 13:51
Antworten
pulleiaceus_angelus

Upps-- hätte wohl einfach ein wenig höher scrollen müssen. Jetzt seh ich es. Ich werde Rückmeldung geben, wenn ich zum Nachkochen gekommen bin.

09.11.2012 15:50
Antworten
pulleiaceus_angelus

In der Zutatenliste fehlen die roten Linsen, oder? Wie viel werden denn benötigt? Vielen Dank im Voraus!

09.11.2012 15:49
Antworten
kayie

Also ich hab das Rezept bis auf Zitronensaft (am Schluss dann...vergessen, hihi) genauso nachgekocht, mit ein wenig Wasser noch, weil meine Kokosmilch eher dick als wirklich Milch war.... Super lecker, danke für das Rezept, kommt in meinen persönlichen Rezepteorder :-) Ach ne halt, ich habs auch länger gekocht, aber das kann ja jeder variieren wies beliebt.

08.10.2012 22:16
Antworten
shenshu

Mich wundert, dass erst eine Bewertung für dieses wirklich sehr leckere Linsengericht abgegeben wurden. Habe es gefunden, weil ich was mit Äpfeln gesucht habe. Habe es bis auf Chili genauso nachgekocht und das mit dem Wasser sieht man ja, hab halt einfach immer wieder ein bißchen nachgegeossen (man braucht tatsächlich mehr) aber das hat dem Ergebnis nicht geschadet. Kommt auf meine Lieblingsliste und wird es bestimmt öfter geben. Lecker, danke!

14.09.2012 08:21
Antworten
paehm

Hallo, habe das Gericht heute ausprobiert und es war vom Geschmack her echt gut, wird es bestimmt wieder geben! Allerdings mußte ich bestimmt 400 ml (heiße!) Gemüsebrühe (habe ich statt Wasser genommen) zugeben, sonst wäre es 1. angebrannt und 2. mir nicht soßig genug gewesen bei 400 ml Kokosmilch. Auch waren die Linsen für meinen Geschmack nach der angegebenen Kochzeit noch ziemlich hart (ich mag sie halt gerne "matschig"). Werde wohl beim nächsten Mal erst mal die Gemüsebrühe zugeben und darin die Linsen "weichmachen" bevor ich die Kokosmilch dazugebe und das Ganze dann noch einmal aufkochen lasse und dann weiter verfahre wie im Rezept beschrieben. Aber die Kombination von Linsen-Lauch-Apfel mit Curry fand ich echt lecker (hätte ich mir so nicht vorgestellt) LG paehm

23.09.2008 13:14
Antworten