Altwiener Schinkenfleckerl, überbacken


Rezept speichern  Speichern

fluffig, luftig leicht und absolut lecker, klassische Wiener Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.09.2008



Zutaten

für
150 g Nudeln (Fleckerl)
4 Ei(er)
250 g Sahne
250 g Sauerrahm
250 g Schinken, am besten leicht geräuchert, kein Speck
60 g Semmelbrösel
Salz und Pfeffer, weißer
n. B. Semmelbrösel für die Form
n. B. Butter für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Fleckerl in Salzwasser kochen, abtropfen und auskühlen lassen. 3 Eigelb und 1 ganzes Ei verschlagen. Die Sahne und den Sauerrahm dazugeben und glatt rühren. Unter die Nudeln mischen.

Den Schinken blättrig schneiden (in Fleckerlgröße) und zu der Mischung geben. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Dann die Semmelbrösel untermengen. Die 3 Eiweiß fest aufschlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

In eine mit Butter ausgefettete und mit Bröseln ausgestreute Form füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad goldgelb backen (je nach Art der Form verschieden. Gabelprobe machen, aber dauert ca. 30 Minuten)

Am besten schmecken sie dampfend heiß serviert mit etwas frischem Schnittlauch. Dazu wird grüner Salat serviert. Aber auch kalt schmecken sie sehr gut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Finetta

Sehr lecker, genau wie bei meiner Großtante aus Wien!

25.11.2020 12:56
Antworten
christina69zs

Lecker!!! Bei uns mit übrig gebliebenen Nudeln zubereitet, allerdings für meinen Geschmack zuviel Ei...

16.11.2020 20:54
Antworten
sunburster

Ich gebe noch eine Zwiebel und Schnittlauch in die Masse damit es noch herzhafter wird. Das beste Schinkenfleckerl Rezept ever, vorallem weil es so luftig ist. Danke das du das Rezept geteilt hast

17.02.2020 19:09
Antworten
Saabriinii

Sind 150g nicht etwas wenig für 4 Portionen??

22.05.2019 17:55
Antworten
Conny3506

Perfekt! Meine Kinder lieben diese Schinkenfleckerl!! 5 Sterne!

06.05.2019 14:55
Antworten
mickyjenny

Kann man das auch mit Lasagne-Platten machen? Müßte doch gehen, oder? Ich wollte schon lange mal Schinkenfleckerl machen, da kommt mir dein Rezept gerade recht. Könnte man auch eine Tomatensoße dazu reichen? LG Mickyjenny

10.09.2008 20:30
Antworten
vergißmeinnicht

hallo Mickjenny also wenn du keine "Fleckerl" bekommst, ich hab im Forum einmal den Vorschlag gelesen, Bandnudeln einfach in kleine Stücke zu brechen. Tomatensoße würde ich ehrlich gesagt nicht dazu servieren; aber wenn du es lieber deftiger magst, überbacke sie doch noch mit etwas Käse. Schinkenfleckerl isst man eigentlich ohne Soße. lg vergißmeinnicht

11.09.2008 00:19
Antworten
mickyjenny

Danke für deine Antwort, ich werde mal für alle Fälle (i. d. Fall soßenliebende Familienmitglieder) eine Tomatensoße mit anbieten. LG Mickyjenny

11.09.2008 21:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also wenn du bei uns in Wien jemandem die Schinkenfleckerl mit Tomatensauce vorsetzt musst du damit rechnen, dass du das Ganze ins Gesicht geworfen bekommst... Davon abgesehen - wenn du keine Fleckerl bekommst, kannst du bedenkenlos Hörnchen oder ähnliche kleinformatige Nudelgewächse nehmen. Mit Lasagneplatten wird das nix, weil du die nur schwer mit den Schinken und der Eimasse vermengen kannst :) Liebe Grüsse aus Wien Gerald

06.02.2010 10:40
Antworten
mickyjenny

Hast schon recht, Geraldwien, Tomatensoße paßt wirklich nicht! LG Micky

06.02.2010 18:31
Antworten