Spargelauflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr fein

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.09.2008 690 kcal



Zutaten

für
1 kg Spargel, weißer
Salz und Pfeffer
1 TL Zucker
20 g Butter
450 g Kartoffel(n)
250 g Kochschinken, in Scheiben
25 g Margarine
25 g Mehl
¼ Liter Weißwein
1 Pck. Sahne-Schmelzkäse, 62,5 g
1 Becher Crème fraîche
50 g Käse, geriebener (Gouda)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Spargel schälen, die unteren holzigen Enden abschneiden und den Spargel in Stücke schneiden. 1/2 Liter Salzwasser mit Zucker und Butter aufkochen und den Spargel darin ca. 15 Minuten kochen. Auf einem Sieb abtropfen lassen, die Spargelbrühe dabei auffangen. 1/4 Liter davon abmessen und beiseite stellen. Die Kartoffeln gründlich waschen und in ca. 20 Minuten gar kochen.

Danach die Kartoffeln pellen, etwas abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und in eine Auflaufform schichten. Den Schinken in Streifen schneiden und darauf verteilen, zuletzt die Spargelstücke darauf geben.

Fett erhitzen und das Mehl darin goldgelb anschwitzen. Wein und Spargelbrühe unter Rühren dazu gießen, aufkochen lassen. Den Schmelzkäse und die Crème fraîche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soße über den Auflauf gießen und den Auflauf im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 Grad, Gasherd Stufe 3) ca. 25 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende den Käse über den Auflauf streuen.

Dazu passt Kressesoße.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, das hat uns sehr gut geschmeckt! Ich habe halb gekochten, halb geräucherten Schinken verwendet, beides etwas angebraten und dann die Mehlschwitze/Sauce davon gemacht. Sehr lecker ! Lieben Gruß W o l k e

16.05.2022 17:46
Antworten
DolceVita4456

Vor einigen Tagen gab es bei uns diesen Spargelauflauf, bei uns ohne Schinken, da wir Spargelgerichte gerne vegetarisch essen. Die Sauce wurde mit etwas Spargelsud, Sahne, Crème fraîche und einem Schuss Weißwein gemacht, ohne Mehlschwitze. Ein wunderbares Gericht, der Schinken hat uns überhaupt nicht gefehlt. LG DolceVita

29.04.2021 10:12
Antworten
Bruce39

Moin Der Auflauf schmeckt einfach perfekt. Die Sauce könnte man auch zum klassisch zubereiteten Spargel essen.Diese leichte säuerlche Note durch den Schmand und Wein einfach gut. Danke für das Rezept Bruce39

20.06.2020 08:52
Antworten
hardii4711

Heute haben wir diesen sehr leckeren Auflauf probiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Allerdings: Entweder sind wir verfressen oder die Rezeptmengen sind sehr knapp angegeben. Zu zweit haben wir das Rezept für 1kg Spargel verputzt.

25.05.2017 19:06
Antworten
blondie29

Hat uns sehr gut geschmeckt! Haben es zu Zweit vertilgt, so viel war es ja nun nicht, 1 kg Spargel für 4 Personen ist doch sehr wenig und üppig Kartoffeln waren es ja auch nicht. Hatte mich leider mit der Flüssigkeitsmenge vertan und den ganzen Spargelsud genommen, allerdings weniger Wein, weil nicht mehr da war, von daher kann es fast hingekkommen sein. Nur für einen Auflauf finde ich es doch etwas zu flüssig, erinnerte mich eher an Frikasse. Bleibt aber trotzdem in der Datenbank, man kann die Flüssigkeitsmenge ja reduzieren. Ach ja, Gouda hatte ich auch nicht, aber mit Mozarella ging es ebenso gut. Vielen Dank für das Rezept.

17.06.2012 15:32
Antworten
wooddy

Ich habe in die Sauce noch einen Schuss Sauce Hollandais gegeben. Dadurch hatte es noch einen besseren Geschmack! Ein paar Champignons hab ich auch noch reingeschnippelt. Lecker, Lecker!!

01.10.2010 15:14
Antworten
Katze_Chibi

Ich selbst benutze auch keinen Wein. Ich nehme immer die Spargelbrühe um die Sauce herzustellen. Ich denke man kann sehr gut auf den Wein verzichten. Oftmals wegen der Kinder die mitessen und dann halt in dem Fall, dass jemand auf Alkohol verzichten muss!

25.06.2015 13:59
Antworten
Katze_Chibi

Nun auch ich benutze keinen Wein bei der Zubereitung. Im Originalrezept ist er zwar angegeben, aber man muss sich ja nicht immer an das Original halten.

01.06.2010 11:01
Antworten
börgit

Schnelles unkomplieziertes Rezept. Da ich keinen Kochschinken esse, hab ich ihn durch geräucherte Hähnchenbrust ersetzt. Weil die Mäuse mitgegessen haben, hab ich auch auf den Wein verzichtet. War sehr lecker und läßt sich gut vorbereiten!

01.06.2010 09:06
Antworten