Hauptspeise
Nudeln
Europa
Pasta
Vegetarisch
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Deutschland
Käse
Herbst
Frucht
Vollwert
gekocht
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Pasta mit Birnen-Walnusssauce

sowie Blauschimmelkäse und roten Zwiebeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.09.2008 1001 kcal



Zutaten

für
225 g Vollkornspaghetti oder andere Nudeln nach Wahl
2 kleine Birne(n), reife, geschälte, in schmale Spalten geschnittene
150 ml Gemüsebrühe, bio
100 ml Weißwein, trockener (alternativ Brühe)
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
1 Zwiebel(n), rot, geschält, geviertelt und in feine Ringe geschnitten
1 Knoblauchzehe(n), sehr fein gehackte
50 g Walnüsse
2 EL Oregano, gehackter
1 EL Zitronensaft
75 g Blauschimmelkäse (z. B. Roquefort, Gorgonzola)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1001
Eiweiß
30,19 g
Fett
51,73 g
Kohlenhydr.
96,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Spaghetti nach Packungsanweisung al dente kochen.

Die Birnen in Gemüsebrühe und Weißwein ca. 10 Min. dünsten. Abgießen und die Kochflüssigkeit beiseite stellen.

Nun Öl und Butter in einem Topf erhitzen, bis die Butter schmilzt. Dann die rote Zwiebel und den Knoblauch darin ca. 2 - 3 Min. anschwitzen. Dann Walnüsse, Oregano und Zitronensaft einrühren. Nun die Birnen mit 4 EL der Kochflüssigkeit einrühren. Den Blauschimmelkäse hineinkrümeln und ca. 1 - 2 Min. bei geringer Hitze unter Rühren schmelzen lassen. Salzen und pfeffern.

Die Soße mit den Spagetti vermischen, auf Tellern anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchenbetti

Lecker war's! Beim nächsten Mal werde ich allerdings mehr Sauce im Verhältnis zu den Nudeln machen, das fand ich ein bisschen knapp.

24.03.2019 23:40
Antworten
kara43

Tolle Rezeptidee! Leider kann ich derzeit nicht kauen, weshalb die Nüsse bis nächstes Mal warten müssen. Dafür hatte ich eine halbe Zucchini in ganz schmale Streifen geschnitten (Julienne) und mit den Zwiebeln gemeinsam angedünstet und auf die Zugabe von Flüssigkeit verzichtet. Das gab dann auch ein leicht nussiges Aroma.

07.10.2018 13:23
Antworten
sonyeah15

Uns hat es geschmeckt. Ich würde aber beim nächsten Mal mehr Birne und mehr Käse nehmen. Wir hatten dazu allerdings auch keine Vollkornnudeln

30.08.2018 06:41
Antworten
Kendrix

Lecker & stylisch

10.06.2016 14:46
Antworten
Milie

Hallo, das Rezept ist toll! Ich habe die Birne nicht gekocht, da sie eh sehr reif war und statt Walnüssen Kabanossi dazu gegeben. Traum-Kombination, gerade mit den Vollkornnudeln. Ich könnte mir noch Rucola ganz zum Schluss drunter gemischt vorstellen. LG Milie

05.11.2015 19:56
Antworten
Sarahinkoeln

super rezept! Hab deshalb direkt mal das Bild von meiner Version hochgeladen, schmeckte wunderbar zu vollkornpasta.Wird es sicherlich nochmal geben. LG Sarah

21.05.2009 17:58
Antworten
carmi1307

Hallo, eben gab es dein Gericht zum Abendessen. Also ohne die Birnen schmeckt es uns besser. Das süßliche passt für uns nicht so gut. Nichts desto trotz 4****, weil es ja ansonsten geschmeckt hat! LG Carmi1307

15.12.2008 18:10
Antworten
powerelse

Vielen Dank Carmi für die tolle Bewertung, obwohl es nicht ganz euer Geschmack war! Ja, das mit den Birnen mag nicht jeder....aber ich mag die Komdination mit Birnen,Nüssen und Käse! Danke für's Ausprobieren und die nette Rückmeldung! LG, Powerelse

15.12.2008 22:51
Antworten
schokoladina

Hallo Powerelse, ich habe es zwar nicht streng nach Rezept gekocht und etwas abgewandelt, aber hat sehr gut geschmeckt und war mal was anderes. Vielen Dank und schönen Gruß Schokoladina

17.09.2008 22:41
Antworten
powerelse

Hallo Schokoladina! Danke fürs Ausprobieren und die Sterncken! Ich seh die Rezepte auch oft als Anregung und wandle dann nach meinem Geschmack ab... :-) Freut mich wenns geschmeckt hat! Viele Grüße,Powerelse

18.09.2008 14:56
Antworten