Backen
Vegetarisch
Schnell
einfach
Kekse
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Joghurt - Limetten - Cookies

ergibt etwa 50 Cookies

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.09.2008 3666 kcal



Zutaten

für
170 g Margarine
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
3 EL Limettensaft (ersatzweise Zitronensaft)
75 g Joghurt
320 g Mehl
3 EL Stärkemehl
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3666
Eiweiß
50,97 g
Fett
154,81 g
Kohlenhydr.
510,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Margarine mit Zucker, Vanillezucker und Eiern schaumig rühren, Joghurt und Limettensaft unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unterrühren.

Mit 2 Teelöffeln kleine Teigportionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die Cookies im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 10 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nemezis

Hallo Annika1184, habe diese Plätzchen gerade gebacken. Sie sind sehr lecker. Für mein Geschmack konnte ein bischen mehr Limetten-Saft und ein bischen Abrieb rein. Meinem Sohn werden die denke ich schmecken, da er keine Limetten und Zitronen mag und man schmeckt das Saure nicht so stark. Danke für das wunderbare Rezept.

08.12.2016 15:27
Antworten
mdörsch

also die cookies sind lecker, aber ich habe sie mir läuerlicher vorgestellt. und das obwohl ich mehr limettensafft genommen habe 4 EL, außerdem noch fast ein Beutelchen zitonenschale und joghurt mit zitronengeschmack. man schmeckt die limette heraus, sie sind lecker und sehr einfach zuzubereiten. damit habe ich für dieses jahr meine plätzchen-show abgeschlossen, jetzt sind noch 2 - 3 quarkstollen geplant. lg manuela

05.12.2016 18:43
Antworten
sico

Habe die Kekse ausprobiert. Die Familie war begeistert. Ruckzuck waren alle aufgegessen. Werde sie morgen nochmal machen.

22.12.2015 15:49
Antworten
sico

hab sie heute gebacken. Sehr lecker. Die Backzeit habe ich allerdings auf 15 Minuten erhöhen müsse.

12.12.2015 16:18
Antworten
bettsyblue

Huhu! Habe nicht alle Kommentare durchgelesen,sonst hätte ich auch mehr Limettensaft genommen. Sie schmecken sehr “kuchig“,was sehr lecker ist,mir allerdings zu wenig nach Limette und Joghurt. Beim nächsten mal etwas mehr von beidem. Besten Dank für das schnelle einfache Rezept. LG bettsyblue

26.09.2015 21:19
Antworten
guanoapes

hallo habe aus deinen cookies zitronencookies gemacht, weil mein toller billa hier keine limette hatte. hab die cookies zum einzug in die neue wohnung für meine schwester gebacken. insgesamt habe ich 58 stück herausbekommen. sie sind sehr weich und gut zitronig gewesen. und innerhalb von 10 minuten waren sie verspeist. mein vater hat gesagt ich soll dir ZWEI punkte geben, weil sie nicht lange halten und weil vieeeel zu wenig herauskommen *ggg* schleckermäuler... :) haben uns dann auf vier geeinigt und foto wird auch hochgeladen.. wenn ich mal zu einer limette komme, werd ich es damit auch noch probieren. aja, hab übrigens halb halb weissen und braunen zucker verwendet tina

20.10.2008 06:15
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Annika, Ich habe deine Cookies auch gebacken , eine Limette ergab genau die 3 El Saft und ich habe den Abrieb der auch noch dazu gegeben. Das war dann vom Geschmack sehr fein und so haben sie auch noch nett ausgesehen mit dem "Grün" mit drin. Meine waren größer ich hatte 24 Stück und diese waren 18 Min. im Ofen, am besten haben sie mir frisch geschmeckt. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

12.10.2008 22:41
Antworten
neve-clark

Halöchen, die Cookies sind schnell und einfach gemacht. Da ich keine Limette hatte, habe ich eine Zitrone genommen. Ich habe insgesamt 42 Stück aus dem Teig bekommen. Mir waren die Cookies allerdings etwas zu "kuchig" und haben zu wenig nach Zitrone geschmeckt. Außerdem mussten sie bei mir über 5 Minuten länger im Backofen bleiben. Um den Zitrusgeschmack zu intensivieren würde ich etwas mehr Saft und auf jeden Fall noch etwas Schale in den Teig geben. Ein paar meiner Kollegen fanden allerdings grade das "kuchige" und den ganz leichten Zitronengeschmack sehr lecker. Ein Foto habe ich schon hochgeladen.

08.10.2008 21:33
Antworten
Maisfaser

Ich habe die Cookies gestern Abend ausprobiert, sie sind wirklich sehr einfach und schnell herzustellen und schmecken total lecker. Da ich den Geschmack von Limetten sehr mag, habe ich 4 EL Saft dem Teig beigegeben, zudem hatte sie 1 Minute länger im Ofen als angegeben. Die Kleckerei mit den zwei Teelöffeln habe ich mir nur beim ersten Blech angetan, bei den weiteren habe ich einen selbstgebastelten Spritzbeutel (Gefriertüte) verwendet. So kann das Backblech schnell bestückt werden und die Cookies werden in der Form schön rund und nicht so unförmig. Auf genügend Abstand sollte geachtet werden, da der Teig verläuft. Bei mir kamen jeweils 12 Cookies mit genügend "Sicherheitsabstand" auf's Blech. Die werde ich sicher noch öfter backen, vielen Dank für das Rezept! :-)

12.09.2008 08:28
Antworten
ninanna

Die Idee mit dem selbstgemachten Spritzbeutel ist wirklich super! Ich konnte leider keine Limetten bekommen, daher habe ich das Rezept etwas variiert: 170 g Zucker (ich mags nicht so süß) 150g Joghurt Saft einer ganzen Zitrone, sowie deren abgeriebene Schale. Da die Kekse nach 10 Min noch Kuchenkonsistenz haben, bleiben sie bei mir 15 Minuten für ein wenig Knuspergefühl drinnen. Dann aber neben dem Backofen stehen, denn ab 10 Minuten werden diese ganz schnell braun. Meine schmecken jetzt herrlich zitronig. Wers etwas saurer mag, kann auch weniger Zucker nehmen.

21.04.2012 20:31
Antworten