Schweinekrustenbraten mit Zwiebel - Apfel - Ingwersoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.54
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.09.2008



Zutaten

für
1.500 g Schweinebraten, (Krustenbraten, geht auch ohne Kruste)
4 m.-große Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch, oder 1 chinesische Knoblauchknolle
2 Äpfel
30 g Ingwer
150 ml Weißwein
200 ml Brühe, kräftige
4 EL Öl
etwas Johannisbrotkernmehl, zum Andicken
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Backofen auf 200° vorheizen.

Die Kruste des Bratens einschneiden. Salzen und pfeffern und in 2 EL Öl rundum anbraten.
Aus der Pfanne nehmen und in eine kleinere Fettpfanne des Backofen geben.
Die Zwiebeln halbieren und jede Hälfte in 4 Teile teilen. Das restliche Öl in die Pfanne, in den Sud des Bratens, geben und anbraten lassen.
Die Zwiebeln um den Braten geben und in den Backofen schieben.
Nach 10 Minuten mit etwas Weißwein ablöschen. Nach 40 Minuten sind die Zwiebeln schön angebraten und dann kommen die gehackten Knoblauchzehen, der klein gewürfelte Ingwer und der gewürfelte Apfel dazu. Kurz braten lassen, dann mit Wein und Brühe langsam ablöschen.
Nach 90 Minuten den Braten aus dem Ofen nehmen, in Folie packen und im Ofen warm halten.

Den Apfel-Zwiebel-Ingwer Sud in eine Pfanne geben. Gut durchschmurgeln lassen und noch nach Wunsch kräftig nachwürzen.
Diese Soße nun in ein Sieb gießen und die Flüssigkeit auffangen. Alles gut durchdrücken und diese Soße wieder in die Pfanne geben. Etwas einkochen lassen und abschmecken.
Nach Wunsch etwas andicken, mit Johannisbrotkernmehl oder mit Butter montieren.

Den Schweinebraten mit Soße servieren.

Passend zu Kartoffelknödel, Nudeln, Schupfnudeln usw.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

momu17

Der Braten war ganz gut, war mal was anderes. 3 Sterne !

09.03.2012 06:47
Antworten
w.hartmann

Als Wein hab ich Apfelwein genommen Kruste mit Rübensirup - Apfelsaft gemisch eingestrichen und last not least etwas Thymian Ein Gedicht

23.12.2011 20:02
Antworten
hagmanix

Ich find den Braten auch super lecker. Habe ihn gerade gemacht. Familie war begeistert. Habe noch Thymian zum Apfel gegebn. Ist mein Lieblingsgewürz und passt perfekt zu Apfel. Weiter habe ich die Kruste mit reduziertem Apfelsaft, welcher mit Puderzucker eingekocht war, bepinselt. Knusprig fruchtig und süß = LECKER. Vor allem mögen das dann auch die kids. MfG Hagen

03.01.2009 14:02
Antworten
zornröschen

Schade, dass das Rezept noch nicht bewertet wurde. Wirklich superlecker. Der Ingwer gibt dem Ganzen die richtige Würze. Hab das Rezept gestern ausprobiert, und mein Sohn möchte es heute nochmal haben. Es hat ihm offensichtlich sehr gut geschmeckt. Sogar meine Schwiegertochter, die noch lange nicht alles ist, war von dem Braten begeistert. Gibt es bei uns bestimmt bald nochmal. Vielen Dank für das leckere und einfache Rezept.

30.12.2008 13:12
Antworten