einfach
Europa
Fingerfood
Fisch
Frittieren
Großbritannien
Hauptspeise
Kartoffeln
Party
Snack
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Classic Fish and Chips

Fisch und Pommes

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.09.2008



Zutaten

für
4 große Kartoffel(n), geschält und in dicke Streifen geschnitten
140 g Mehl
1 TL Backpulver
160 ml Bier, (Altbier)
2 EL Maismehl
1 Ei(er)
4 Kabeljaufilet(s)
½ TL Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Kartoffeln in einer Schüssel mit kaltem Wasser bereit stellen.

Mehl, Maismehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Bier und Ei verrühren. 20 Minuten ruhen lassen.

Öl auf 175°C erhitzen.
Kartoffeln gut abtrocknen und im Öl frittieren (Temperatur beachten), bis sie weich sind (es kommen keine Blasen mehr), dann auf Papierküchentücher schütten.

Die Fischfilets einzeln in den Backteig tauchen und in das heiße Öl geben und goldgelb frittieren (Temperatur beachten).
Im Ofen auf dem Rost (damit das Öl abtropft) bei 250°C nachbacken (Abtropfblech nicht vergessen).

Die Kartoffeln noch 1-2 Minuten knusprig nachfrittieren.

Mit Malzessig und Salz servieren. In England wird dieses Gericht in einigen Läden noch in eine Zeitung gewickelt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Manchmal darf es auch fish 'n chips sein! Sehr lecker! :-))) Juulee

25.11.2017 08:43
Antworten
risei

Hallo, zunächst...es war lecker! Allerdings nachdem wir den Fisch aus dem Frittierkorb rausgehämmert haben, denn er blieb im Gitter hängen. Wir hatten ihn dann in Einzelteilen. Was hab ich falsch gemacht? LG risei

18.08.2017 20:17
Antworten
Archeheike

Hallo, habe heute das Gericht nachgekocht. Es war total einfach, aber extrem lecker. Es hat mich etwas an meine Aufenthalte in London erinnert. Fish and Chps in Zeitungspapier gewickelt und dann genussvoll verspeist. Das Zeitungspapier habe ich mir gespart, habe doch lieber einen normalen Essteller genommen. Also wirklich ein perfektes Rezept, vielen Dank. LG Heike

11.01.2016 20:35
Antworten
Pia1975

Uuui !!! Jetzt bekomme ich Hunger !!! Nach Ostern geht es gleich in den English Shop Malzessig besorgen und dann gibt es Deine Fish 'n Chips !!! Werde mich danach mit Sicherheit wieder melden. LG Pia

17.04.2014 22:35
Antworten
semmelknöderl

Hallöle, möglicherweise hab ich mich ein bisserl dumm angestellt, aber bei mir gelang das alles nicht so wunderbar wie bei allen anderen hier. Erstens mußte ich den Teig verdoppeln, weil der im Leben nicht für 3 Kabeljaufilets gereicht hätte. Dann war der Teig zu dick, da Kabeljau ja nicht so festes Fleisch hat wie zum Beispiel Lachs, wäre mir der da kaputt gegangen, wenn ich den da durch gezogen hätte. Also hab ich ihn gestreckt bis er etwas flüssiger war, dann gings. Unserer Meinung nach war der Teig auch zu geschmacksneutral, wobei ich aber sogar den Fisch selbst noch gewürzt hatte. Ideal wären vermutlich zwei Friteusen, denn die Chips und den Fisch zur selben Zeit fertig zu kriegen ist nicht so einfach. Und, die doofe Panade buk in meiner Friteuse unten an, das war wirklich nervig. Geschmeckt hat es trotzdem, auch dank der hervorragenden Fischqualität, aber ich mache es vermutlich nicht noch einmal. LG Knöderl

26.10.2013 08:54
Antworten
mintha

Hallo, kann ich Maismehl ersezten? Und was heißt 160ml Pfeffer? 2x2El Maismehl? mintha

05.05.2010 15:03
Antworten
Mieze80

Hallo, was ist Malzessig? Der Begriff ist mir nicht geläufig. LG, Mieze80.

11.03.2010 11:29
Antworten
handsabumsadaisy

Hi Mieze80, Malzessig wird aus gekeimter Gerste hergestellt und in mehr in England und Skandinavien verbreitet. Es gibt ihn in einigen Reformhaeusern. Bye now Mr X

19.07.2010 15:02
Antworten
handsabumsadaisy

Hi Dröppelminna, beim ersten frittieren benutze ich jeweils nur die Hälfte der Chips und entferne sie aus dem Oil wenn sie weich sind, aber bevor sie Farbe annehmen. Beim zweiten frittieren achte ich darauf das sie goldgelb mit kleinen braunen Stellen werden bevor ich sie entferne. ;.) Bye now Mr X

25.01.2009 07:34
Antworten
Dröppelminna

Hallo Handsabumdaisy, Dein Backteig ist toll, superlecker, das Rezept habe ich heute nachgekocht und gleich abgespeichert. Allerdings werde ich beim nächsten Mal andere Backzeiten beachten, die Kartoffeln im Fett zu lassen, bis keine Blasen mehr hochkommen, hat bei mir dazu geführt, dass alle sehr dunkel waren. Lag vielleicht auch daran, dass ich nicht in der Friteuse gebacken habe, sondern im Topf. Ich habe natürlich die Temperatur trotzdem im Auge behalten und heruntergeregelt, als die ersten Kartoffeln so dunkel wurden. Nichtsdestotrotz war der Fisch nachher wunderbar und der Backteig echt lecker!!!!! Viele Grüße, Dröppelminna

25.01.2009 00:18
Antworten