Braten
Fleisch
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderfilet mit Senfkruste

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.09.2008 834 kcal



Zutaten

für
1 kg Rinderfilet(s)
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochende
1 Zehe/n Knoblauch, frisch
3 EL Senf, grober
1 TL Honig, flüssiger
½ Bund Estragon
400 g Tomate(n)
100 ml Milch
150 g Crème fraîche
25 g Butter
Salz und Pfeffer
4 EL Öl
etwas Petersilie
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
834
Eiweiß
82,43 g
Fett
36,57 g
Kohlenhydr.
41,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Backofen auf 80°C vorheizen.

2 El Öl, Senf, Pfeffer und Honig verrühren. Estragon fein hacken und, bis auf etwas zum garnieren, unter die Senfcreme rühren. Tomaten und Knoblauchzehe halbieren. Fleisch würzen.

In einer Pfanne Öl erhitzen, Fleisch kurz darin rundherum kräftig anbraten. Tomaten und Knoblauch zum Schluss mitbraten.

Das Filet mit der Senfcreme bestreichen und mit dem Gemüse auf ein Backblech geben. Im Backofen ca. 4 Std. garen.

Kartoffeln schälen. In kochendem Salzwasser ca. 20 min. garen. Milch und Butter erwärmen. Die Kartoffeln abgießen, mit Crème fraîche und Milchmischung zu Püree stampfen. Mit Salz, Petersilie und Muskat abschmecken.

Zum Filet servieren. Mit Estragon garnieren

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_Heidi

Die Knoblauchmenge wurde korrigiert. Liebe Grüße Chefkoch_Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

27.03.2016 14:19
Antworten
kochmütze1975

Hallo Fine, Vielen Dank für die tolle Idee. Wir haben gestern dein Rezept für die Familie gekocht und alle restlos begeistert. Die feine Estragonnote macht es raffiniert. Wir haben dazu Brokkoli und Blumenkohl sowie die kapü und Pfeffersauce gereicht. Das werden wir sicherlich nochmal kochen ! Schöne Ostern und 5 Sterne sind vergeben

27.03.2016 11:16
Antworten
belami

Hallo, hoffentlich kommt niemand auf die Idee den Braten zu pürieren! - Kleiner Spaß. Deinen Vorschlag für eine cremige Sauce finde ich eine schöne Alternative, wenn man es als Beilage bei Salzkartoffeln belässt. Zu einem Püree wäre es mir etwas viel. Da nehme ich lieber die Tomaten wie sie aus dem Ofen kommen oder reduziere den Braten-/Tomatensud auf dem Herd noch etwas ein und montiere mit Butter (wenn gewünscht auch mit Mehlbutter) auf. Noch an fine1: Ein wunderbares Rezept, das ich kürzlich ausprobiert habe und das bald Gästen vorgesetzt wird. Vielen Dank! LG von belami

19.02.2013 12:22
Antworten
Yeguata

Kleiner Tipp, den Braten herausnehmen und mi dem Stabmixer pürieren; Bei 500g Fleisch ca. ein Becher Schmand oder Cremefraische unter rühren und man hat eine herrlich fruchtige Tomatensosse. Unbehandelt war die Sosse etwas langweilig.... Guten Appetit

19.01.2013 23:46
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's gestern an Silvester: hatte 2 kg bei 80 ° Umluft für 2 Stunden im Ofen und war perkekt für uns... beim Senf hatte ich selbstgemachten Quittensenf verwendet, die Kruste war der Hammer cu Mike

01.01.2013 15:26
Antworten
B-B-Q

hallo fine1 sind 4 Stunden nicht etwas gar lange? Normalerweise sind es bei mir (für 2 kg) so knapp 2 Stunden, wir mögen es allerdings immer höchstens medium... danke und cu Mike

30.11.2012 13:55
Antworten
fine1

Hallo hobbyko, natürlich ist eine Zehe gemeint. Je nach Geschmack kann man auch 2 nehmen. Wundere mich gerade selbst, warum da Knolle steht. Danke für dein wachsames Auge ;-) Lg fine1

22.01.2009 11:34
Antworten
hobbyko

Hallo Fine, ich habe Dein Rezept noch nicht nachgekocht, was mich hier ein wenig abstößt, ist die Knolle Knoblauch, willst Du das schöne Stück Fleisch mit Knoblauch ersticken???? Ich denke eher Du meintest eine Zehe Knoblauch. Liebe Grüße Hobbyko

22.01.2009 10:41
Antworten