Himbeer - Joghurt - Eis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Ei - für die Eismaschine

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 07.09.2008



Zutaten

für
300 g Himbeeren, TK
200 g Sahne
100 g Joghurt 1,5%
100 g Läuterzucker, (1:1)
½ TL, gestr. Johannisbrotkernmehl
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise(n) Salz, (winzige Prise)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Himbeeren auftauen lassen, mit dem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb streichen (damit die Kerne raus sind), mit allen anderen Zutaten gut verrühren (das fertige Eis ist etwas weniger süß, deshalb jetzt probieren und evtl. nachsüßen). In die Eismaschine geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

drachenhauch

Johannisbrotkernmehl habe ich mir heute im Reformhaus gekauft . Das ist von Tarex und heißt Bindobin ,leider etwas teuer mit 7,99 . Aber was macht man nicht alles für perfektes Eis :-)

30.06.2018 11:23
Antworten
8rosinchen

Hallööchen, ich habe kein Johannisbrotkernmehr gehabt, deshalb habe ich das einfach weggelassen, etwas mehr Joghurt (den ich selber herstelle) genommen... das Eis war super lecker und ist jetzt fest in unseren Speisenplan integriert... Danke :-))

24.12.2017 22:15
Antworten
geli6757

wo bekomm ich brotkornmehl her oder was kann ich als ersatz nehmen? danke :-)

26.05.2017 23:16
Antworten
geli6757

wo bekomm ich brotkornmehl her oder was kann ich als ersatz nehmen? danke :-)

26.05.2017 23:14
Antworten
Gabi4547

gehts auch frisches Obst für Eis selbermachen

16.05.2017 21:21
Antworten
Hundemann

Hallo Schnabbel, habe gestern das Eis genau nach Rezept gemacht und zum ersten Mal ein Eis mit Johannisbrotkernmehl ausprobiert. Frisch aus der Eismaschine super cremig und super gut - leider ein paar Stunden später sehr hart (obwohl nur im oberen Kühlschrankfach) und leider Eisklümpchen. Was könnte ich falsch gemacht haben? Gibt es verschiedene Sorten von Johannisbrotkernmehl? Bin ratlos - möchte aber weiter Eis ohne Ei ausprobieren. LG Hundemann

31.03.2011 18:51
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Schnabbel, dein Himbeer - Joghurt - Eis gab es bei uns am Wochenende und es ist ganz besonders lecker gewesen. Schön cremig mit einem tollen Geschmack. Als einziges habe ich die Himbeeren nicht durch den Sieb gestrichen, da ich das gerne so in selbstgemachtem Eis habe wie es war. Dein leckeres Eis gibt es nun auch öfters, da ich Himbeeren seeehr liebe. Ein ganz tolles Rezept, hab vielen Dank. Ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

03.08.2009 22:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Pumpkin-Pie, das freut mich, dass dir das Eis so gut geschmeckt hat. Ja, die Himbeeren haben schon ein tolles Aroma. Und ein dickes Dankeschön für die volle Punktzahl ! LG, Schnabbel

04.08.2009 13:18
Antworten
anno80

Huhu!!! :) Äh, woher bekomme ich denn Läuterzucker??? 0o Viele Liebe Grüsse

30.12.2008 22:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo anno80, entschuldige dass ich nicht früher gelesen habe... Den Läuterzucker stelle ich selbst her. Einfach 1/2 L Wasser und 1 Pfd. Zucker (Verhältnis immer 1:1), ich gebe noch 1 P. Bourbon-Vanillezucker dazu, aufkochen und 5 Min. kochen lassen, dabei öfter umrühren. In eine Flasche abfüllen. Im Kühlschrank hält der sich wochenlang. Kann man auch zu anderen Süssspeisen verwenden. LG Schnabbel

17.02.2009 12:42
Antworten