Bewertung
(7) Ø3,44
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.09.2008
gespeichert: 189 (1)*
gedruckt: 5.885 (11)*
verschickt: 33 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.11.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Kasseler
200 g Salami
450 g Schweinebraten, fertig gegart (Rest)
1 Glas Letscho
1 EL Zucker
2 EL Balsamico
Zwiebel(n)
Paprikaschote(n)
4 große Gewürzgurke(n) oder Salzgurken
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschälte
1 EL Tomatenmark
600 ml Wasser
2 Körner Piment, zerstoßen
Lorbeerblatt
1 TL Senfkörner
1 TL Kümmelpulver
1 EL Paprikapulver, edelsüß
  Cayennepfeffer und evtl. Salz
  Paprikapulver, scharf
2 EL Olivenöl
1 Becher saure Sahne
Zitrone(n)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schweinebraten und Kasseler in 5 mm dicke Scheiben schneiden und würfeln. Salami in Streifen schneiden, Zwiebeln und Gewürzgurken würfeln, die Paprikaschoten in mundgerechte Stücke schneiden und die geschälten Tomaten klein schneiden

Olivenöl erhitzen, das gewürfelte Fleisch dazu geben, alles schön anbraten. Dann die Salami und die Zwiebel dazu geben, weiter braten bis die Zwiebeln glasig sind.

Nun den Zucker einstreuen, kurz karamellisieren lassen und mit dem Balsamico ablöschen. Letscho, Paprika- und Tomatenwürfel (mit der Flüssigkeit) und ca. 600 ml Wasser dazu geben, kurz aufkochen lassen. Dann die klein geschnittenen Gurken, etwas Gurkenwasser, Lorbeerblatt, Piment, Senfkörner, edelsüßes Paprikapulver und Kümmel hinzufügen und alles bei niedriger Temperatur 20-30 Minuten leise köcheln lassen. Mit scharfem Paprika, Cayennepfeffer und bei Bedarf Salz abschmecken.

Am besten die Soljanka schon einen Tag früher zubereiten, dann schmeckt sie noch besser.

Zum Servieren jeden gefüllten Teller mit einem Klecks saurer Sahne und einer Scheibe Zitrone garnieren.