Fleisch
Hauptspeise
Saucen
Party
Schnell
einfach
Schwein
Kinder
gekocht
Camping
Studentenküche
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

'Nackte Mäuse'

Hackröllchen mit Schinken in Tomaten - Sahne - Soße

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
bei 105 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.09.2008 722 kcal



Zutaten

für
400 g Hackfleisch, gemischtes
6 Scheibe/n Schinken, gekochter
1 Dose Tomate(n) (Pizzatomaten)
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
etwas Salz und Pfeffer
Gewürzmischung (Vegeta)
etwas Tomatenmark

Nährwerte pro Portion

kcal
722
Eiweiß
39,98 g
Fett
58,89 g
Kohlenhydr.
8,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Hackfleisch gut würzen. Anschließend in die 6 Schinkenscheiben einrollen und diese in einen Topf legen (falls noch Hackfleisch übrig ist, kleine Kugeln formen und mit in den Topf geben).

Pizzatomaten, Sahne, Schmand und Gewürze verrühren. Über die Hackröllchen geben und aufkochen lassen. Danach bei geringer Wärme ca. 30 Min. köcheln lassen. Zum Binden etwas Tomatenmark einrühren.

Dazu passen sehr gut Nudeln.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Superlecker! Ich habe gewürztechnisch noch ein paar kleine Verbesserungen vorgenommen. Dazu gab es Kartoffelpüree. Mach ich wieder! Danke für das einfache, tolle Rezept. LG

22.03.2020 19:43
Antworten
baerchen35

Hallo Ich habe in das Hackfleisch noch zusätzlich Lauchzwiebeln geschnitten. Ich hatte auch Cremefine, einfach weil ich das für "Sahne"soßen immer nehme. Dazu gab es bei und Pü. Sehr lecker. Vielen Dank sagt das baerchen

09.03.2020 17:41
Antworten
Harzdame

Hallo! Die nackten Mäuse waren heute unser Mittagessen und es war sehr lecker! 5***** Sterne von uns! Habe mich an Userin cool orientiert und auch Champignons und rote Paprika mit angebraten. Aus Kaloriengründen habe ich die doppelte Menge Tomaten genommen und zum Schluss nur etwas Frischkäse eingerührt. Liebe Grüße! Harzdame

15.12.2019 15:31
Antworten
ichkh

Mache es auch mit Cremef...und statt Kochschinken schmeckt es uns noch viel besser mit Rohschinken...tolles Rezept !!!

17.04.2019 10:26
Antworten
Julinika

Sehr lecker! Ich habe die Mäuse aber in der Pfanne gebraten und die Soße (mit weniger Sahne) separat zubereitet. So konnten auch die Vegetarier von der Soße nehmen. Vegeta kenne ich nicht und habe daher verschiedene Kräuter und Gewürze verwendet. Vielen Dank für das schöne Rezept mit dem lustigen Namen :-)

20.06.2017 16:40
Antworten
cora64

Hallo, ich fand das Rezept sehr lecker. Ich werde es meinen Gästen vorführen. Allerdings finde ich es für Kinder zu fetthaltig. Das gemischte Hackfleisch werde ich nächstes Mal durch Schweinehack ersetzen. L.G. Cora

30.10.2008 14:33
Antworten
herbstkind53

hallo cora, wenn du es für Kinder zu fetthaltig findest, ersetz doch doch Hack durch Rinderhack. Das hat bedeutend weniger Fett als Schweine- oder gemischtes Hack und schmeckt genauso gut. Und statt saure Sahne kannst du auch Creme fi... oder Joghurt nehmen. Liebe Grüße Monika

05.08.2010 06:46
Antworten
2000lena

Gab es bei uns am Wochenende, weil wir wenig Zeit zum Kochen hatten. Ich habe es in eine Auflaufform gegeben und im Ofen gegart. LG Lena

30.10.2008 11:53
Antworten
Teepott

Wir haben das Rezept gestern nachgekocht und weil kein Schmand da war, gab es die Sauce halt nur mit Sahne. Vegeta benutzen wir nicht, aber mit Chili, etwas Zucker, Kräutern und einem Schuss Rotwein kommt auch lecker Geschmack in die Sauce. Das Hackfleisch hatten wir leider etwas zurückhaltend gewürzt, mit einem ordentlichen Jägermett als Grundlage (das die Metzger hier in BaWü leider selten anbieten) wäre es besser geworden. Also mit Gewürzen beim Hack nicht sparen. Beim nächsten Mal kommen noch Pilze mit in die Sauce oder wir versuchen´s mal mit Schwarzwälder Schinken als Variante. Liebe Grüße Marina

23.10.2008 10:56
Antworten
Kaktusfeige1989

Hallo, ich habe noch etwas getrocknete Chili genommen, da wir es etwas schärfer mögen..ruck zuck gemacht, nicht teuer und echt lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Terry

05.10.2008 09:29
Antworten