Backen
Deutschland
Europa
Mehlspeisen
raffiniert oder preiswert
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Oberpfälzer Rahmstrudel

so wie ihn meine Oma immer gemacht hat

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 04.09.2008



Zutaten

für
1 kg Äpfel (z. B. Boskop), geschält und in feine Scheiben geschnitten
250 g Mehl
3 Ei(er)
1 Becher Schmand
1 Becher Rahm, (süße Sahne)
1 Prise(n) Salz
1 EL Butterschmalz
etwas Milch
Zucker und Zimt nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Auf der Arbeitsfläche das Mehl aufhäufen und eine Mulde hinein machen. Dort hinein gibt man die 3 Eier, etwas Salz und etwas Milch und knetet von außen nach innen, so dass ein schöner "Nudelteig" entsteht. Der Teig wird ausgerollt und sollte deshalb nicht zu klebrig sein.

Den Teig zu einer Rolle formen und kleine Stücke (ca. 0,5 bis 1 cm dick) abschneiden. Die Teigstücke dünn ausrollen, mit Schmand bestreichen und fein geschnittene Äpfel drauf geben und mit Zucker und Zimt bestreuen. Danach die Strudelfladen von allen Seiten einschlagen und überall gut andrücken, damit nichts auslaufen kann.

In einer Bratenreihne (oder Auflaufform) Butterschmalz zerlaufen lassen und etwas Milch dazugeben, so dass der Boden gerade bedeckt ist. Die einzelnen Strudelteile in die Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 20 min. vorbacken.

Dann die Form aus der Röhre nehmen, alles mit süßer Sahne übergießen, die Form abdecken (mit Alufolie) und solange backen, bis die Sahne gestockt ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nachtschwärmerin

Freut mich, dass Euch der Strudel geschmeckt hat. (Tut mir leid, dass ich erst heute antworte, war in letzter Zeit etwas im Stress.) LG Nachtschwärmerin

24.10.2008 10:39
Antworten
limone161

Hallo, hab gerade den Rahmstrudel aus dem Ofen genommen, probiert und muß sagen, er schmeckt ganz ausgezeichnet. Den wirds in Zukunft bei uns jetzt öfter geben. limone161

12.09.2008 17:35
Antworten